Morten Thorsby (26) soll beim 1. FC Union im Mittelfeld den Ton angeben. Der Norweger macht aber auch bei Klima- und Umweltfragen den Mund auf.
Morten Thorsby (26) soll beim 1. FC Union im Mittelfeld den Ton angeben. Der Norweger macht aber auch bei Klima- und Umweltfragen den Mund auf. Imago/NTB

Der Mann kriegt nie genug! Union-Manager Oliver Ruhnert (50) macht für diese Saison bei den Neuverpflichtungen die Nummer zehn klar: Norwegen-Nationalspieler Morten Thorsby (26, 15 Einsätze) ist ein Mann fürs Mittelfeld, 1,89 Meter groß, kommt von Sampdoria Genua und kostet 3,8 Millionen Euro Ablöse. Aber das ist längst nicht alles: Thorsby kämpft engagiert gegen den Klimawandel und für Umweltschutz, in Italien nannten sie ihn „Greta Thunberg des Fußballs“.

Der Öko-Wikinger hatte sein Erweckungserlebnis 2014, als er eine entsprechende Reportage-Reihe sah: „Ich war traurig, verzweifelt, wütend und hatte Klima-Angst.“ Fußballprofi zu sein, erschien ihm plötzlich sinnlos, er dachte sogar ans Aufhören. Aber dann begann er, sich zu engagieren.

Thorsby radelte zum Training, steckte damit die Kollegen beim SC Heerenveen an, die ihn anfangs ausgelacht hatten. Als er 2019 nach Genua wechselte, hatte Heerenveen eine Solaranlage auf dem Stadiondach und einen entsprechenden Trikotsponsor.

Bekommt Morgan Thorsby beim 1. FC Union seine Klima-Nummer?

Stark: Superstar Erling Haaland (r.) spendete für ein Umweltprojekt von Landsmann und Kumpel Thorsby bereits seine Schuhe.
Imago/Bildbyran
Stark: Superstar Erling Haaland (r.) spendete für ein Umweltprojekt von Landsmann und Kumpel Thorsby bereits seine Schuhe.

In Italien setzte er ein Recyclingprojekt durch, warb bei der Stadt erfolgreich dafür, Bäume zu pflanzen. Sein E-Auto nennt er Greta.

Mit Vater Espen rief er die Stiftung We Play Green ins Leben, um bei Kollegen, Vereinen und Verbänden Mitstreiter zu gewinnen. Und er wechselte zur Rückennummer 2, um aufs Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens aufmerksam zu machen. Was für ein Glück: Die Zwei ist bei Union noch frei ...

Thorsby ist aber kein Radikalinski: „Ich will niemandem was aufzwingen, viele kleine Schritte führen zu einem großen.“ Seine Botschaft an die Kollegen weltweit: weniger föhnen, weniger Fleisch essen, Linienflug statt Privatjet.

Erling Haaland spendet Schuhe für Morten Thorsbys Projekt

Seine Sommerferien gab er für Besuche bei der hohen Politik dran, traf UN-Umweltchefin Veronika Hunt-Safrankova und verabredete mit EU-Klimakommissar Frans Timmermans eine Zusammenarbeit beim neuesten Projekt: Green Bag setzt sich für die Wiederverwertung von Fußballer-Klamotten ein. Kumpel Erling Haaland spendete schon seine Schuhe.

Da wäre es nur zu logisch, wenn demnächst auch Union-Boss Dirk Zingler (57) umdenkt: Der wollte eigentlich nie vegane Würstchen in der Alten Försterei sehen ...

Lesen Sie hier mehr über den 1. FC Union >>