Unions Sheraldo Becker - hier im Zweikampf mit Jamaikas Daniel Johnson - hatte beim Auftakt des Gold Cups kein Glück. Suriname unterlag den Reggae Boyz mit 0:2.  imago/ZUMA Wire

Es war zu erwarten gewesen. Der Gold Cup glänzt für Union-Star Sheraldo Becker eher etwas blechern. Zum Auftakt der Gruppenphase gab es für Suriname ein 0:2 gegen Jamaika. 

Der Weltranglisten-45. um Leverkusens Angreifer Leon Bailey hatten die Partie gegen den Außenseiter – Platz 136. im Welt-Ranking – eigentlich die ganze Zeit im Griff. Shamar Nicholson (6.) und Bobby Reid (26.) trafen für die Reggae Boyz. Becker spielte die ganzen 90 Minuten durch, konnte aber keine Akzente setzen. 

Gold Cup nur im Pay-TV

Schon am Sonnabend (2.30 Uhr, MESZ) könnte das güldene Abenteuer für den eisernen Flügelflitzer vorbei sein. Gegen den Weltranglisten  50. (Costa Rica) muss schon ein Dreier her, um in die K.o.-Runde zu kommen. Für das Viertelfinale qualifizieren sich die jeweiligen Gruppensieger und -zweiten. Costa Rica hatte seine Auftaktbegegnung mit 3:1 gegen Guadeloupe gewonnen. 

Wer verrückt genug ist, sich die Nächte um die Ohren zu schlagen, kann den Gold Cup via Amazon Prime empfangen. Kleiner Tipp: Die ersten 14 Tage sind kostenlos. Danach muss man 5,95 Euro im Monat bezahlen. Das Abo ist jederzeit monatlich kündbar.