Christian Beeck geht optimistisch an den Saisonendspurt seiner Eisernen heran.  Foto: imago/Matthias Koch

Ja, glaubt denn keiner, dass Union den Sprung nach Europa noch schafft? Thomas Boden erwartet zwar keine Niederlage mehr, aber es langt mit 49 Zählern nur zu Rang drei. Das nur übrigens bitte mit Anführungszeichen lesen! Ronny Nikol geht sogar von 50 Zählern aus, aber auch dort behalten Gladbach und Leverkusen die Nasen vorn. Mal sehen, was die Glaskugel bei Christian Beeck, dem langjährigen Union-Manager (2205 bis 2011) und eisernen Ex-Profi (39 Spiele zwischen 1993 und 1995) so ausspuckt. 

So tippt Christian Beeck. Screenshot/Berliner Kurier

Auch Beecke ist optimistisch: seine Eisernen verlieren kein Spiel mehr. Der 49-Jährige lehnt sich sogar ganz weit aus dem Fenster, rechnet am Ende mit 51 Zählern. Damit würden die Eisernen Gladbach auf Platz acht schieben und sich für die Play-off-Spiele zur Europa Conference League qualifizieren. Den Ansturm auf die Europa League aber kann Leverkusen so gerade noch abwehren. Deren Vier-Punkte-Vorsprung auf die Eisernen vor dem kommenden Spieltag schmilzt zwar noch, es langt aber nicht für Union, um die Werkself noch zu überholen. In Köpenick könnte man dennoch damit leben, wenn er recht behalten sollte. 

Lesen Sie in Teil 4: So tippt Torsten Mattuschka den Saisonausgang.