Marcus Ingvartsen und  Taiwo Awoniyi bejubeln einen Treffer. Davon  möchte der Unionfan heute mehr sehen.  Foto: imago images/Matthias Koch

Union gegen Wolfsburg, Fünfter gegen Sechster. Ein Kick auf Augenhöhe so rein tabellarisch gesehen. Man könne sich bei aller Liebe mit Wolfsburg nicht vergleichen, heißt es aber bei den Eisernen. Egal wen man fragt. Sei es Trainer Urs Fischer oder Abwehrmann Robin Knoche. Erfahrung, Geld, individuelle Qualität. Alles Pluspunkte der Gäste. Und doch es spricht einiges mehr für Union als zunächst gedacht. Der Kurier nennt 5:1 Gründe, warum die Eisernen dennoch den nächsten Coup länden könnten.  

Abwehr:  Die Gäste aus Niedersachsen haben mit 15 Gegentoren drei Treffer weniger kassiert als Union. Das ist ne harte Nuss, die es zu knacken gilt: Vorteil Wolfsburg. Die Gäste führen mit 1:0

Angriff: Doch das wird in Sachen Durchschlagskraft wieder locker wieder wettgemacht. 29 Buden sind die zweitbeste Ausbeute hinter dem FC Bayern! Wolfsburg traf nur 20 Mal ins Schwarze! Damit liegen die Wölfe nur auf Rang 12 im Ligavergleich. Zudem brauchten die Gäste wesentlich mehr mehr Torschüsse (202) als die Eisernen (172) für ihre 20 Buden. Union brachten im Schnitt jeden sechsten Versuch im Kasten unter, die Niedersachsen nur jeden zehnten.  Klarer Punkt für Union! Union 1 - Wolfsburg 1.

Zweikampfstärke: Die Niedersachsen liegen in dieser Statistik zwar auf Rang zwei mit geführten Duellen, aber Union ist in puncto Effektivität gnadenlos, haben in der Defensive die beste Zweikampfbilanz aller Bundesligisten. Die nur neun zugelassenen Großchancen sind auch Ligabestwert. Vorteil Union! Union 2 - Wolfsburg 1. 

Flexibilität: Zwölf verschiedene Torschützen haben die Köpenicker, auch wenn mit Max Kruse der beste derzeit fehlt. Es genügt also nicht, einen Kicker auszuschalten. Dann springen halt andere in die Bresche. Umgekehrt haben die Jungs aus der Volkswagenstadt Probleme, wenn man bei ihnen Wout Weghorst aus dem Spiel nimmt. Der Niederländer ist mit seinen neun Buden fast für die Hälfte der Wölfe-Treffer zuständig. Vorteil Union! Union 3 - Wolfsburg 1

Laufleistung: Hier haben die Köpenicker die Nase vorn, spulten insgesamt 1.675,55 km ab. Ligabestwert! Die Gäste landen mit ihren 1.633,85 km nur auf Platz 10 im Ligaranking. Das sind im Schnitt 119,7 Kilometer pro Spiel bei Union, die Wolfsburger kommen auf  nur auf 116,7 km. Auch dieser Wertungspunkt geht an die Eisernen: Union 4 - Wolfsburg 1

Frühstarter: Schon acht Treffer konnten die Köpenicker in der Anfangsviertelstunde erzielen. Das ist Ligabestwert. Hilft natürlich, den Gegner unter Druck zu setzen. Und vor der Pause kassierte das Team von Urs Fischer  überhaupt nur fünf Gegentore. Auch das eine Bestmarke in der Liga. Auch dieser Punkt geht also an Union 5-1!  

Damit ist nicht gesagt, dass die Eisernen so hoch gewinnen. Aber dass die Chancen auf einen Dreier da sind. Egal wie viel Qualität die Mannschaft von Oliver Glasner auch vorzuweisen hat, die Eisernen müssen sich nicht verstecken. Und sie können unbelastet aufspielen.