Aufatmen beim 1. FC Union! Die Eisernen müssen heute in Hoffenheim nicht auf ihren Kapitän Christopher Trimmel verzichten.  Foto: Imago Images/Camera 4

Das ist doch einmal ein schöner Start in den Tag. Fehlen eigentlich nur noch die Punkte aus Hoffenheim. Einen Tag, nachdem die Deutsche Fußball-Liga (DFL) den 1. FC Union sowie die beiden Profis Sheraldo Becker und Christopher Trimmel mit einer vierstelligen Geldstrafe belegt hat, steht der Kapitän der Köpenicker im Spieltagskader für das heutige Auswärtsspiel in Sinsheim.

In Absprache mit der DFL erfolgte bei beiden Spielern eine doppelte PCR-Testung (Donnerstag und Freitag), die in beiden Fällen negative Ergebnisse aufwies. Beide Spieler sind deshalb ab sofort spielberechtigt. Becker ist allerdings weiterhin angeschlagen, deshalb gar nicht erst ins Ländle mitgereist. 

Am Freitagabend hatte die DFL die Geldbußen aufgrund von Verstößen gegen das medizinisch-organisatorische Konzept der DFL sowie allgemeine Hygiene- und Infektionsstandards am Rande der Feierlichkeiten zum vorzeitigen Klassenerhalt gegen die beiden Union-Profis und den Verein aus Köpenick verhängt.

Sowohl der Klub  als auch die beiden Profis der Eisernen  haben die verhängten Geldstrafen der DFL akzeptiert. Auch natürlich, weil die ebenfalls im Raum stehende, befürchtete Sperre somit vom Tisch ist. Alles bereit für das gute, alte Union-Rezept: Flanke Trimbo, Kopfball – Tor. 

Aufstellungstechnisch hat Trainer Urs Fischer zudem eine Überraschung parat: Im Tor der Eisernen steht erstmals Ersatzkeeper Moritz Niklas, Rafal Gikiewicz muss anstelle der Gladbacher Zweijahres-Leihgabe auf der Bank Platz nehmen. Weitere Rotationsmaßnahme: Anthony Ujah, Yunus Malli und Neven Subotic beginnen von Anfang an. Außerdem setzt Fischer wieder auf Dreierkette.