Die Kartons sind gepackt. Cedric Teuchert zieht von Wuhlheide an die Leine in Hannover. Foto: Imago Images/Koch

Beim 1. FC Union steht der erste Winter-Abgang fest! Stürmer Cedric Teuchert (24) wechselt zum Zweitligisten Hannover 96. Die Konkurrenten Taiwo Awoniyi und Max Kruse waren einfach zu stark für ihn.

Teuchert war im Sommer 2020 zu den Eisernen gekommen. Der Stürmer bestritt in drei Wettbewerben seither 37 Spiele, doch richtig durchsetzen konnte er sich nie. Das weiß er auch selbst und seine Abschiedsworte sind ehrlich: „Die letzten anderthalb Jahre in Berlin waren sportlich nicht immer leicht für mich, dennoch habe ich mich bei Union sehr wohl gefühlt.“

Teuchert spielte bereits 2019/20 als Leihspieler von Schalke 04 für Hannover 96. Bei den Niedersachsen schoss er damals immerhin in 23 Spielen sechs Tore und bereite vier Treffer vor. Bei Union kam er in 37 Partien nur auf drei Treffer.

Lesen Sie hier mehr über den 1. FC Union!>>