Plant die Zukunft des 1. FC Union: Manager Oliver Ruhnert. Foto: dpa

Urlaub. Welch süßes Wort. Das Jahr - und es war ja buchstäblich ein Jahr - war lang. Nun dürfen die Kicker des 1.FC Union entspannen. Am 27. Juli steigen sie mit Coronatests in die Vorbereitung auf ihr zweites Bundesligajahr wieder ein. Zwei Tage später soll das erste Mannschaftstraining über die Bühne gehen. 

Auch Trainingslager sind wieder angedacht. Zunächst ein Lauftrainingslager in Bad Saarow, dann geht es nach Lage der Dinge wieder nach Österreich, wie Manager Oliver Ruhnert verriet.  

Nicht mehr dabei sind die sieben üblichen Verdächtigen (Gikiewicz, Polter, Reichel, Schmiedebach, Arcones, Schlotterbeck und Malli). Und leider auch Michael Parensen. Der 34-Jährige hängt die Töppen an den Nagel und bekommt einen Job in der Geschäftstelle der Eisernen.