Unions Genki Haraguchi konnte sich mal wieder über einen Startelfeinsatz freuen beim 4:1 der Japaner gegen Paraguay. Imago/AFLOSPORT

Endlich mal wieder in der Startelf. Und dann auch noch mit einem Assist! Japans Mittelfeldspieler Genki Haraguchi vom 1. FC Union hatte einen erfreulichen Länderspielreisen-Auftakt. Deutschlands WM-Gruppengegner Japan gewann sein Testspiel gegen Paraguay deutlich mit 4:1.

1. FC Union: Haraguchi mit Assist

Im heimischen Sapporo setzten sich die Asiaten am Donnerstag mit 4:1 (2:0) durch. Die Bundesligaprofis Takuma Asano vom VfL Bochum (36. Minute) und Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt (42.) sowie Ao Tanaka vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf (85.) und Kaoru Mitoma (60.) erzielten die Treffer für die überlegenen Gastgeber.

Für Paraguay war lediglich Derlis González (59.) zum zwischenzeitlichen 1:2 erfolgreich. Haraguchi steuerte die Vorlagen zum 1:0 bei, wurde aber nach 62 Minuten ausgewechselt.

1. FC Union: Haraguchi trifft auf Brasilien

Immerhin 62 Minuten ließe sich sagen. Zuletzt war der 31-Jährige bei den WM-Qualifikationsspielen der Blue Samurai ja fast immer nur als Einwechsler in der Schlussphase zum Zug gekommen. Erst im bedeutungslosen Kick gegen Vietnam Ende März fand er sich auch mal in der Startelf wieder.

Bei der Winter-WM Ende des Jahres in Katar treffen Japan und Deutschland in Vorrundengruppe E zum Auftakt am 23. November aufeinander. Den nächsten Test absolvieren die Japaner am Montag gegen Ex-Weltmeister Brasilien. Paraguay hatte es in Südamerika verpasst, sich für die Endrunde im Wüstenstaat zu qualifizieren.

Lesen Sie hier mehr zum 1. FC Union>>