Dieser Kater wurde von Passanten gefunden, von der Feuerwehr ins Tierheim Dellbrück gebracht. Instagram/Tierheim Dellbrück

Deutschlands Tierheime haben jeden Tag mit Fällen von Vernachlässigung und Verwahrlosung zu kämpfen – was viele Haustiere erleiden müssen, wenn sie plötzlich nicht mehr gewollt, nicht mehr geliebt werden, ist einfach entsetzlich. Von einem neuen Fall berichten jetzt die Mitarbeiter des Kölner Tierheims Dellbrück. Dort zog ein kleiner Kater ein, dessen Geschichte das Netz bewegt. Denn das Foto, das seine Tierpfleger von dem armen Vierbeiner auf Instagram posteten, ist für Tierfreunde nur schwer zu ertragen.

Jetzt auch lesen: Unfassbar traurige Geschichte aus dem Tierheim: Diese namenlose Hündin wurde ausgesetzt und starb – nun wird ein Name für sie gesucht >>

Darauf sitzt der Kater in einer Box, den Blick nach unten gerichtet. Das Fell an seinem Körper ist völlig struppig und an manchen Stellen ausgedünnt – so, als hätte sich über einen langen Zeitraum niemand um das Samtpfötchen gekümmert. Zudem ist der Kater offensichtlich viel zu dünn. Einen Namen hat er hingegen: Die Tierpfleger nannten ihn „Sir Elton“.

Lesen Sie auch: Schlimmes Tier-Schicksal: Armer, süße Rocky! Dieser Hund ist schwer krank, bekam ein neues Zuhause – und landete wieder im Tierheim >>

Armer Kater im Tierheim: Was wurde diesem Vierbeiner angetan?

„Dieser nicht nur abgemagerte, sondern auch total verfilzte Kater wurde vorgestern in Köln-Höhenberg von Passanten gefunden und mit der Feuerwehr zu uns gebracht“, schreiben die Tierpfleger dazu. „Wir können uns absolut keinen Reim drauf machen, wo Sir Elton herkommt, was er erlebt hat und wie es dazu kommen konnte, dass er in diesem Zustand ist.“ Man tippe darauf, dass er womöglich bei einem älteren Menschen wohnte, der sich nicht mehr ausreichend um ihn kümmern konnte. „Wir werden es wahrscheinlich nicht erfahren.“

Lesen Sie auch: Jetzt noch schnell einkaufen! Ab Montag wird es im Supermarkt RICHTIG HEFTIG teurer! Die wichtigsten Frage und Antworten... >>

Der „alte Herr“ solle nun erst einmal in Ruhe im Tierheim ankommen. Er sei sehr zutraulich, solle nun von seinem juckenden Pelz befreit werden. „Bestimmt ist er auch nicht ganz gesund, wir warten gerade auf das Ergebnis der Blutuntersuchung“, heißt es zu dem Foto weiter. „Wir halten euch auf dem Laufenden.“

Lesen Sie auch: Weltraum-Touristen erreichen ISS >>

Viele Instagram-Fans des Tierheims sind schon jetzt schockverliebt in den traurigen Kater, hoffen darauf, dass er schnell aufgepäppelt werden kann. „Ich bin immer wieder fassungslos, wie weit die Verantwortungslosigkeit bei den Menschen geht“, heißt es etwa in einem Kommentar.

Jetzt lesen: Horror-Tat im ICE: Mann (50) wollte süße Katze in der Zugtoilette ertränken – und SO geht es dem Tier jetzt >>

Eine andere Nutzerin schreibt: „Oh, der kleine Schatz, mein Herz bricht bei der Vorstellung was er alles erlebt hat. Aber jetzt hat er vorerst mal den besten Platz zum genesen und dann wird er bereit sein, sein bestes Leben zu leben…. auf dass er nur noch verwöhnt wird!“

NOCH MEHR TIERGESCHICHTEN lesen Sie unter www.berliner-kurier.de/tiere