Wer gibt dem süßen Kater Cheddar ein neues Zuhause? Im Tierheim wartet der Stubentiger auf neue Besitzer. Tierheim Berlin

Auch in Berlin halten viele Menschen Katzen als Haustiere – die Stubentiger werden gehegt und gepflegt, versorgt und liebevoll in die Familien integriert. Kaum vorstellbar, dass es auch sie gibt: Katzen, die auf der Straße ums Überleben kämpfen müssen. Sie werden von Tierschützern an Futterstellen betreut.

Lesen Sie dazu jetzt auch: So süß, so klein – und so traurig! Timon und Pumba warten im Tierheim Berlin auf ein neues Zuhause... wer gibt ihnen eine Chance? >>

Einer, der vermutlich über Jahre auf der Straße leben musste, ist Kater Cheddar – er gelangte allerdings später ins Tierheim, sucht nun ein schönes Zuhause bei einer liebevollen Familie. Wer bietet dem  armen Kater ein schönes Sofa zum Entspannen?

Kater aus dem Tierheim: Cheddar lebte jahrelang auf der Straße

Auf Facebook machten die Tierschützer des Berliner Tierheims jetzt auf den Kater aufmerksam. „Unser Cheddar lässt es sich gutgehen - bis er hoffentlich bald abgeholt wird“, heißt es zu einem Foto des süßen Katers. „Lange hat er sich als Straßenkater durchgeschlagen ... das sieht man ihm auch an. Aber er hatte vermutlich zuvor ein Zuhause.“ Seit anderthalb Jahren warte er bereits im Tierheim.

Jetzt auch lesen: Dramatische Tier-Geschichte: Diese Husky-Welpen flohen mit ihrer Mama aus der Ukraine – jetzt suchen sie ein neues Zuhause >>

Vorher habe er auf der Straße gelebt: „Cheddar wurde an einer ehrenamtlichen Futterstelle für freilebende Katzen gefunden, hatte aber vermutlich ganz früher mal ein Zuhause. Er scheint sich jedoch lange Zeit auf der Straße durchgeschlagen zu haben“, heißt es auf der Website des Tierheims. „Als er im Tierheim ankam, war er verwahrlost, verletzt und abgemagert. Er hatte wunde Stellen auf der Haut, weshalb er bis heute noch sehr empfindlich am Körper ist.“

Man sieht Cheddar an, dass er sich für ein paar Jahre auf der Straße durchschlagen musste. Tierheim Berlin

Anfangs sei der Kater sehr schüchtern und brauche etwas Zeit, um Vertrauen zu neuen Menschen zu fassen. Im Tierheim sei er aber sehr unkompliziert. „Jeden Tag taut er weiter auf und lässt sich inzwischen von verschiedenen Personen streicheln und kuscheln. Trotzdem würde er eine feste Bezugsperson bevorzugen“, schreiben die Tierschützer. „Anfangs versteckte er sich immer in seiner Transportbox, die er als Rückzugsort nutzte. Heute liegt er fast dauerhaft draußen und schaut gespannt dem Treiben im Katzenhaus zu.“

Jetzt auch lesen: Armer, kleiner Toni! Dieser süße Hund aus dem Tierheim Berlin sucht dringend eine Pflegestelle! Wer schenkt ihm ein schönes Leben? >>

Er sei etwas verfressen – was lustig klingt, ist vermutlich eine Folge der Zeit auf der Straße, wo sich Cheddar durchschlagen musste. Er bettele sehr viel nach Futter, heißt es vom Tierheim. Und: Cheddar hat einige gesundheitliche Probleme.

„Aufgrund seiner Diabetes-Erkrankung muss er zweimal täglich eine Insulinspritze bekommen. Außerdem braucht er wegen einer alten Fraktur im Hinterbein dauerhaft Schmerzmittel, das er problemlos mit dem Futter nimmt.“ In der Tierarztpraxis des Tierheims werde er lebenslang kostenlos behandelt.

Lesen Sie dazu jetzt auch: So süß, so klein – und so traurig! Timon und Pumba warten im Tierheim Berlin auf ein neues Zuhause... wer gibt ihnen eine Chance? >>

Kater aus dem Tierheim: Cheddar sucht katzenerfahrene Halter

Und über welches Zuhause freut sich Cheddar besonders? Er brauche erfahrene Katzenfreunde und einen ruhigen Alltag, außerdem viel Beschäftigung und Streicheleinheiten. „Er wünscht sich gesicherten Freigang oder alternativ eine große, katzengerecht eingerichtete Wohnung mit abgesichertem Balkon. Kinder sollten nicht mit im Haushalt leben“, teilt das Tierheim mit. Interessenten können sich telefonisch unter 030 76888-262  oder per Mail unter schillow2@tierschutzberlin.de melden.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Wer holt sie aus dem Tierheim? Die traurige Geschichte dieser Häschen rührt zu Tränen – finden Sie ein liebevolles Zuhause? >>