Kurios: In Taiwan sollen Roboter und Pappfiguren für Stimmung im Stadion sorgen.  Foto: AFP

Berlin - Fast der gesamten Sportwelt drohen wegen der Corona-Pandemie Geisterspiele. In Taiwans Baseball-Liga kommt man deswegen auf skurile Ideen. Roboter Und Pappfiguren feuern die Spieler an, Cheerleader tanzen vor leeren Rängen!

Was sich wie ein Scherz anhört ist auf Taiwan Realität. Die nationale Baseball-Liga CPBL startete am Sonntag trotz der Coronakrise in ihre neue Saison. Zuschauer sind dabei wie in Europa nicht zugelassen. Die Uni Lions setzten sich im Duell mit den Chinatrust Brothers 4:1 durch.

Cheerleader tanzen vor „Fans"

Ob es den Robotern gefallen hat? 
Foto: AFP

Ursprünglich hätte der Start in die Spielzeit bereits am Sonnabend in Taoyuan zwischen den Rakuten Monkeys und den Chinatrust Brothers über die Bühne gehen sollten, die Partie wurde wegen starken Regens aber verlegt.

Die Veranstalter in Taoyuan hatten dabei mit einer kuriosen Idee für Aufsehen gesorgt. Sie installierten trommelnde Roboter und Pappfiguren als Fans auf den Tribünen, um trotz der ausgesperrten Fans etwas Stimmung im Stadion zu erzeugen. Richtig schräg: Sogar Cheerleader tanzten vor den "Fans".