Zum Schreien: Berlins Rio-Olympiasiegerin Laura Ludwig (r.) und Margareta Kozuch scheitern in Tokio im Viertelfinale. Imago

Auf den besten deutschen Olympia-Tag folgt am Dienstag geBALLter Frust. Für Berlins Rio-Olympiasiegerin Laura Ludwig platzt der Traum von der erneuten Gold-Medaille im Beachvolleyball. Während es für die Hockey-Herren immerhin noch um Bronze geht, müssen die Hand- und Basketballer ihre Koffer packen.

Dass ihre vierten Sommerspiele nicht im Jubelrauch wie 2016 in Rio endeten, war für Ludwig kein Beinbruch. „Fünfte – das ist unsere beste Platzierung in diesem Jahr. Ich bin stolz auf das, was wir gezeigt haben“, erklärte die Köpenickerin, die mit ihrer Partnerin Margareta Kozuch knapp mit 0:2 (19:21, 19:21) gegen das US-Duo April Ross und Alix Klineman im Viertelfinale verlor.

Hockey-Herren kämpfen um Bronze

Lesen Sie auch: Reiten, Ringen, Rad und Diskus: Geballte Frauenpower: Deutschland jubelt über Doppel-Gold und Doppel-Silber >>

dpa
Hockey-Bundestrainer Kais al Saadi muss seine Spieler trösten. Deutschland verlor im Olympia-Halbfinale gegen Australien knapp mit 1:3.

Einen traurigen Hattrick erlebten Deutschlands Basketballer, die auch im dritten Olympia-Versuch im Viertelfinale scheiterten. Gegen Slowenien und NBA-Superstar Luka Donic war für die Korbjäger ohne Dennis Schröder beim 70:94 (37:44) nichts zu holen.

Deutlich mehr drin war für die Hockey-Herren. Trotz großer Überlegenheit verlor das Team von Trainer Kais al Saadi gegen Australien mit 1:3. Statt um die fünfte Goldmedaille geht es nun gegen Rekord-Olympiasieger Indien (Donnerstag, 3.30 Uhr MESZ) um Bronze.

Paul Drux und Co. verlieren gegen Ägypten

AFP
Berlins Fuchs Paul Drux rieb sich gegen Ägypten auf und schied bei Olympia im Viertelfinale aus.

Den miesen Tag aus deutscher Sicht rundeten die Handballer ab. Für die DHB-Auswahl heißt es nach dem 26:31 (12:16) gegen Ägypten Heimflug statt Halbfinale. Das Team von Bundestrainer Alfred Gislason, der extra im Februar 2020 für die Medaillen-Mission verpflichtet wurde, verpennte gegen die Afrikaner erst die Anfangsphase – und ließ dann auch den Schlussspurt aus.

Lesen Sie auch: Mit Video! Arrogant und peinlich: Jamaikas Sprint-Star verzockt sich beim 200-Meter-Vorlauf >>