Markus Eisenbichler winkt ab! Bei ihm klappt auf der Schanze momentan gar nichts.
Markus Eisenbichler winkt ab! Bei ihm klappt auf der Schanze momentan gar nichts. dpa/Karmann

Auftakt bei der Vierschanzentournee in Oberstdorf verpatzt. Völlig außer Form! Jetzt erwägt der sechsmalige Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler (31) einen vorzeitigen Ausstieg aus der Vierschanzentournee. Ein Schock für alle Fans!

„Die Verfassung stimmt hinten und vorne nicht. Da muss ich mal mit den Trainern reden, ob es noch ernsthaft Sinn macht, mich weiter zu quälen. Es ist einfach nicht schön“, sagte „Eisei“ im ZDF.

Der schon in den vergangenen Wochen formschwache Eisenbichler hatte in Oberstdorf erstmals seit 2015 den zweiten Durchgang verpasst. Schon am Samstag steht die Qualifikation für das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen an. „Ich muss mal überlegen, was ich noch mache. Garmisch mag ich gerne, Oberstdorf eigentlich aber auch“, sagte Eisenbichler, dessen bestes Ergebnis des WM-Winters bislang eine neunter Platz in Titisee-Neustadt ist.

Eisenbichler hatte die Tournee zuletzt 2015/16 nicht beendet. Damals war er in Oberstdorf nur auf Rang 41 gelandet und war in Garmisch-Partenkirchen sogar in der Qualifikation gescheitert.

Lesen Sie hier mehr Sport >>