Den Ferrari von Vater Michael durfte Mick Schumacher zuletzt bereits fahren. Geht es für ihn nächste Saison schon in die Formel 1? Foto: Imago Images

Der ehemalige Rennfahrer Ralf Schumacher erwartet seinen Neffen Mick Schumacher in der kommenden Saison in der Formel 1. „Seine Lernkurve über das Jahr ist sehr vielversprechend. Dementsprechend kann ich mir nicht vorstellen, dass Mick nicht nächstes Jahr Formel 1 fahren wird“, schrieb Ralf Schumacher in einer Kolumne für den Pay-TV-Sender Sky. „Eins ist sicher: Er hat auf jeden Fall das Zeug dazu, im kommenden Jahr F1 zu fahren.“

Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist derzeit Führender der Formel 2. Der 21-Jährige geht nun mit guten Titelaussichten in die letzten Saisonrennen der wichtigsten Nachwuchs-Rennserie.

„Er war Vizemeister in der Formel 4. Die Formel 3 hat er gewonnen. Jetzt ist er gerade Führender der F2“, schrieb sein Onkel weiter. „Er hat über mehrere Jahre und Klassen hinweg Leistung gezeigt und bewiesen, dass er zu den Besten gehört. Also ist auch klar, dass er das Potential hat, Formel 1 zu fahren.“