Sebastian Vettel mit grüner Schutzmaske. Trotzdem hat er sich infiziert.
Sebastian Vettel mit grüner Schutzmaske. Trotzdem hat er sich infiziert. Foto: Imago Images/Hoad

Das wird nichts mit Vollgas für den ehemaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel. Die Schocknachricht für ihn: Er ist positiv auf Corona getestet worden. Jetzt verpasst Vettel den langersehnten Saisonauftakt am Sonntag in Bahrain.

Das gab am Donnerstag Vettels Aston-Martin-Team bekannt. Für ihn sitzt nun Ersatzfahrer Nico Hülkenberg im Cockpit. Ob Vettel erkrankt ist oder nur infiziert, darüber machte das Aston-Martin-Team keine Angaben.

Lesen Sie auch: Gesundheitsbehörde in England: Dutzende hatten schon vier Corona-Infektionen >>

Hülkenberg ersetzt Vettel

Hülkenberg wird sich ab Freitag im Training auf seinen ersten Renneinsatz seit Oktober 2020 vorbereiten. Damals hatte der Emmericher auf dem Nürburgring im Aston Martin Lance Stroll ersetzt – der ebenfalls wegen Corona ausgefallen war. Es war damals bereits Hülkenbergs dritter Einsatz als Ersatzfahrer, nachdem der 34-Jährige Sergio Perez an den beiden Rennwochenenden in Silverstone im Racing Point ersetzt hatte.

Neben Vettel, Perez und Stroll fielen Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen mit Corona in der Formel 1 aus. Hamilton wurde 2020 in Bahrain durch Mercedes-Junior George Russell vertreten. Bei Alfa Romeo sprang 2021 in Zandvoort Ersatzfahrer Robert Kubica für Räikkönen ein.

Daniel Ricciardo von McLaren musste wegen eines positiven Tests bei der Saisonvorbereitung in Bahrain passen. Er ist jetzt wieder genesen und ist beim Auftaktrennen dabei. Im Gegensatz zu Vettel.

Lesen Sie hier mehr Sport >>