Sarah Köhler schlug über die 1500 Meter Freistil hinter den Amerikanerinnen Katie Ledecky und Erica Sullivan an.
Sarah Köhler schlug über die 1500 Meter Freistil hinter den Amerikanerinnen Katie Ledecky und Erica Sullivan an. Michael Kappeler/dpa

Vize-Weltmeisterin Sarah Köhler hat mit deutschem Rekord die erste Olympia-Medaille der deutschen Beckenschwimmer seit 13 Jahren gewonnen. Die 27-Jährige schlug im Finale über 1500 m Freistil nach 15:42,91 Minuten als Dritte an und holte sich Bronze. Das letzte Edelmetall hatte Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen 2008 in Peking gewonnen, danach gab es Nullnummern in London und Rio de Janeiro.

Ungläubiger Blick: Sarah Köhler holte sich bei Olympia Bronze.
Ungläubiger Blick: Sarah Köhler holte sich bei Olympia Bronze. Michael Kappeler/dpa

Gold ging an die Amerikanerin Katie Ledecky (15:37,34), die nach Niederlagen über 200 und 400 m ihren ersten Olympiasieg in Tokio feierte - und den sechsten insgesamt. Silber schnappte sich ihre Landsfrau Erica Sullivan.