Brian Allen ist der erste Profi der NFL, der bekanntermaßen mit dem Coronavirus infiziert ist. Foto: David Dermer/dpa

NFL-Profi Brian Allen (24) von den Los Angeles Rams hat sich als erster Profi der American-Football-Liga mit dem Coronavirus infiziert. Dies teilte sein Verein am Mittwoch (Ortszeit) mit. Der Spieler fühle sich gut, sei gesund und auf dem Weg der Genesung, hieß es in der Club-Mitteilung. Alle Trainingsgelände der NFL-Teams sind wegen der Pandemie derzeit gesperrt.

Zunächst hatte ein Reporter des TV-Senders Fox Sport unter Berufung auf ein Gespräch mit dem Center der Los Angeles Rams von der Erkrankung berichtet. Demnach sei der 24-Jährige in den vergangenen drei Wochen zwei Mal positiv auf das Virus getestet worden.