Wasserspringer Patrick Hausding (l.) und Beachvolleyballspielerin Laura Ludwig sind das Fahnenträger-Duo vom Team Deutschland für die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2021 Tokio. Michael Kappeler/dpa

Zwei Berliner sind die ersten Sieger bei den Olympischen Spielen in Tokio. Rio-Olympiasiegerin Laura Ludwig und Rekord-Europameister Patrick Hausding haben das Online-Voting zum Fahnenträger-Duo bei der Eröffnungsfeier gewonnen. Die Vorzeigeathleten rücken damit schon vor dem offiziellen Start der Spiele in den Mittelpunkt.

Lesen Sie auch: Max Kruses Zwischenetappe: Das olympische Dorf >>

Die Beach-Queen und der Rekordspringer schreiben damit Olympia-Geschichte: Laura Ludwig und Patrick Hausding führen die deutsche Mannschaft bei den Sommerspielen als Fahnenträger-Duo ins Stadion. Zu zweit, aber mit nur einer Flagge. Das deutsche Team will damit ein Zeichen für die Gleichberechtigung setzen. Bei den bisherigen Spielen im Sommer und Winter seit der Wiedervereinigung führten zehn Männer, aber nur fünf Frauen das deutsche Team ins Olympiastadion. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte allen Mannschaften diese Möglichkeit freigestellt.

„Ich hoffe, Patrick ist der Gentleman und übernimmt die schwere Arbeit“, sagte Ludwig bei der Vorstellung am Donnerstag. Die Beachvolleyball-Olympiasiegerin von Rio will dem Wasserspringer den Vortritt lassen: „Du musst die Fahne tragen, du hast den größeren Bizeps.“ Rekordeuropameister Hausding, der ebenso wie Ludwig zum vierten Mal an den Sommerspielen teilnimmt, entgegnete lachend: „Das ist noch nicht abgesprochen. Die Fahne darf nur nicht kaputtgehen oder runterfallen, und wir dürfen nicht über unsere Füße stolpern.“

Laura Ludwig und Patrick Hausding: Ausnahme-Athleten tragen die Fahne

Deutschland konnte abstimmen – und die beiden Berliner haben die Nase vorn.

Lesen Sie auch: Hier fliegt Lilly: 13-jährige Berlinerin qualifiziert sich für Olympia >>

Sie: Deutschlands bekannteste Beachvolleyballerin. 1986 geboren in Köpenick. Sportschülerin an der Flatow-Oberschule im grünen Osten der Stadt. Bis 2013 Spielerin für Hertha BSC. Siebenmal Deutsche Meisterin, viermal Europameisterin, Weltmeisterin, Olympiasiegerin. Eine Frau, die für ihren Sport lebt.

Er: Deutschlands bester Wasserspringer. 1989 geboren in Lichtenberg. Ebenfalls ehemaliger Sportschüler in der Stadt. 15-facher Europameister, Weltmeister, Silber- und Bronzemedaillen-Gewinner bei Olympischen Spielen. In Tokio startet er im Einzel- und Synchron-Springen vom 3-Meter-Brett. In einem Interview mit „rbb24“ betonte Hausding, dass die Olympischen Sommerspiele in Tokio, die ursprünglich 2020 stattfinden sollten, „definitiv seine letzten“ sein werden.