Alexander Zverev und Freundin Sophia Thomalla sahen sich zuletzt wohl Ende April in München. Nach seiner Verletzung hat das Paar nun wieder mehr Zeit füreinander. Imago

Das Drama um Alexander Zverev bei den French Open schockte die Sportwelt. Auch seine Freundin Sophia Thomalla (32), die nicht mit in Paris dabei war, zeigte sich angesichts der sportlichen Tragödie, die Deutschlands bester Tennisspieler im Halbfinale gegen Rafael Nadal erlitt, mächtig mitgenommen. Nun meldet sich der 25 Jahre alte Hamburger mit seiner bitteren Diagnose zu Wort. 

Lesen Sie auch: „Ex on the Beach“-Star Cedric Beidinger: Die Frau fürs Leben findet man im TV >>

Alexander Zverev gibt bittere Diagnose bekannt

„Hallo alle zusammen, ich bin auf dem Weg zurück nach Hause. Wie es nach den ersten Tests aussieht, habe ich mir mehrere laterale Bänder im rechten Fuß gerissen“, schreibt Zverev auf Instagram an seine Follower.

Lesen Sie auch: Cora Schumacher beichtet bei „Club der guten Laune“: So war das erste Übernachtungsdate mit Ralf Schumacher >>

Zverev weiter: „Montag geht’s für mich nach Deutschland, um weitere Untersuchungen durchzuführen. Danach werde ich zusammen mit meinem Ärzte-Team entscheiden, was der beste Weg ist, damit ich schnell wieder auf dem Platz stehen kann.“

In Paris platzen für Alexander Zverev zwei Träume

Zur Erinnerung: Deutschlands Olympiasieger musste am Freitag im Rollstuhl vom Platz gefahren werden. Später kam er auf Krücken zurück und beendete offiziell beim Schiedsrichter die Partie beim Stand von 6:7, 6:6.

Für Zverev wären mit einem Sieg im Finale von Paris gleich zwei langersehnte Träume wahr geworden. Sein erster Grand-Slam-Titel hätte ihn gleichzeitig auch zur Nummer eins der Tennis-Weltrangliste (und zum ersten Deutschen seit Boris Becker 1991) gemacht.

Lesen Sie auch: Wahnsinn im ZDF-Fernsehgarten: Fans schockiert über irre Hitlergruß-Szene und Andrea Kiewels Vielfliegerei! >>

Stattdessen droht ihm jetzt angesichts der schlimmen Diagnose wohl eine längere Pause. Sogar von bis zu drei Monaten ist die Rede. Klar ist auf jeden Fall: Das nächste Grand-Slam-Turnier in Wimbledon (27. Juni bis 10. Juli) wird Zverev definitiv verpassen.

Sophia Thomalla kann Alexander Zverev trösten

Während zahlreiche Sportstars wie Dirk Nowitzki, Thomas Müller oder Jimmy Butler Zverev gute Besserung wünschten, meldete sich natürlich auch Sophia Thomalla zu Wort. Auf Instagram schrieb Zverevs Freundin, die nicht mit in Paris sein konnte, weil sie seit Wochen auf der griechischen Insel Paros die RTL-Datingshow „Are You The One“ dreht: „Mein Herz zerschellte in tausend Teile, als ich den Unfall sah. Sport kann so unfassbar grausam sein 💔 now focusing on getting better as soon as possible!“

Immerhin: Auf die Schockdiagnose folgt nun das Liebescomeback: Denn Sophias Dreh-Marathon im Mittelmeer (angeblich wurden gleich zwei Staffeln von „Are You The One?“ abgedreht) ist bald vorbei. Dann hat die Berlinerin endlich wieder mehr Zeit, sich um ihren Alexander zu kümmern.

Lesen Sie hier mehr Sportnachrichten >>