Ein Polizist der spanischen Policia Local auf Mallorca spielt Gitarre, seine Kollegen tanzen und klatschen Foto: Screenshot Youtube/ Defrancdigital

Zwei Streifenwagen der spanischen Policia Local auf Mallorca rasen eine kleine Straße in einem kleinen Dorf heran, eine Anwohnerin filmt den Einsatz mit ihrem Handy von ihrem Balkon. Direkt vor ihrem Haus kommen die Fahrzeuge zum Stehen, mehrere Einsatzkräfte springen heraus. In den letzen Wochen kam es in Spanien immer wieder zu vergleichbaren Szenen, wenn sich Menschen nicht an die von der Regierung verhängte Ausgangssperre hielten. Dabei kam es teilweise zu wilden Diskussionen und unschönen Situationen mit Schubsereien.

Das ist dieses Mal anders: Denn statt Schlagstock oder Pistole zieht einer der Beamten, die normalerweise für ihr hartes Durchgreifen berüchtigt sind, eine Gitarre. Und beginnt darauf zu spielen. Weitere Einsatzkräfte klatschen dazu im Takt, singen und tanzen. Die Menschen aus den umliegenden Häusern sind begeistert, applaudieren den Polizisten und singen zum Teil mit. Dann steigen die Einsatzkräfte wieder in ihre Streifenwagen und fahren unter dem Applaus der Menschen weiter. 

Sowohl bei den unter Hausarrest stehenden Einwohnern als auch bei den Einsatzkräften liegen die Nerven blank. Spanien ist neben Italien eines der am stärksten von Corona betroffenen Ländern. Hier gibtes mittlerweile rund 40.000 Infizierte und 2.700 Tote. Allein in den letzten 48 Stunden starben über 500 Menschen.