Yma (23) und Angie (28) zoffen sich bei „5 Senses for Love“ um den gleichen Mann. Foto: Sat.1

Es ist nach dem Erfolg von „Hochzeit auf den ersten Blick“ das verrückteste Kuppel-Experiment, das es je im TV gab! In der vergangenen Woche startete auf Sat.1 die neue Dating-Show „5 Senses for Love“. Die Idee: Männer und Frauen lernen sich kennen, ohne sich zu sehen – sie müssen den richtigen Partner finden, indem sie die potenziellen Kandidaten erschnüffeln, erfühlen und (selbstverständlich) erschmecken. Nun lief Folge zwei – und es ging heiß her!

Bisher mussten zwei der männlichen Kandidaten die Show verlassen, weil sich keine der teilnehmenden Frauen für ihren Geruch begeistern konnten. So schnell kann es gehen! Die übrigen Kandidaten trafen sich in Folge 1 zum Quatschen, ohne sich zu sehen, gingen bei ersten Knutsch-Dates auf Tuchfühlung und versuchten, sich zu erschmecken. Und wenn sich zwei finden, freut sich der Zuschauer, denn dann gibt’s in der Show ein romantisches Ja-Wort.

In der zweiten Folge ging’s nun mit einem kleinen Liebes-Zoff los. Denn: Zwei der Frauen haben den gleichen Typen für sich erschnüffelt! Carry (29) und Aileen (26) hatten nacheinander ein Date mit Junggeselle Tobi (25) – und fanden es beide gut. Zuletzt durfte Carry knutschen. „Habt ihr euch geküsst?“ ist auch die erste Frage von Konkurrentin Aileen bei der Aussprache. „Doch“, gibt Carry zu. Zumindest sind sich beide einig: Tobi ist ein guter Küsser. „Es ist Scheiße und es tut auch weh. Aber es ist OK“, sagt Aileen.

Langsam bricht bei „5 Senses for Love“ der Zicken-Zoff aus

Überhaupt geht’s oft um Konkurrenz – auch bei Frauenschwarm Marvin (25). Gleich acht der Damen wollen ihn kennenlernen, doch Yma (23) hat sich besonders in ihn verliebt. Nachdem sie schon in Folge 1 ein begeistertes Hör-Date mit ihrem Schwarm erleben durfte, fordert sie nun ein zweites. „Was ist dein Ziel für das Experiment?“, will das Erotikmodel wissen. Er wolle gern heiraten, sagt er.

Sie zweifelt. Denn während Yma sich festlegte, wollte Marvin acht Dates. Wie geht es weiter mit den beiden? „In meinem Herzen warst und bist immer noch du“, sagt er. Aber es sei nicht Ziel des Experiments, sich sofort auf eine potenzielle Partnerin festzulegen. Am Ende gehen sie verwöhnt auseinander, freuen sich aufs nächste Date – doch das passt Konkurrentin Angie (28) wieder nicht. Schließlich sei ihr Date auch positiv gewesen. „Aber wenn’s so ist, ist es so.“

Yma mit ihrem Schwarm Marvin beim ersten Fühl-Date bei „5 Senses for Love“. Foto: Sat.1

Ist es eben nicht: Am Ende erwächst daraus der erste Zickenkrieg im Frauen-Loft. Inklusive Schreierei. Ganz ohne Liebe. Aber: Auch Angie will ein zweites Hör-Date, fragt Marvin nach seiner Entscheidung. „Ich habe mich auf Yma festgelegt“, sagt er. Und sie? Versucht, die Konkurrentin richtig schlecht zu machen. Doch es zieht nicht.

Lesen Sie dazu auch: Schmecken, fühlen – heiraten: „5 Senses for Love“, Deutschlands verrückteste Kuppel-Show gestartet! >>

Andere Paare erlebten hingegen kleine Durchbrüche. Etwa Kandidatin Mine (37), die sich mit dem Partner ihrer Wahl zum Fühl-Date treffen darf. „Der Gang zum Date ist das Allerschlimmste, man ist so ultranervös“, sagt sie. „Das ist ein Gefühl, da brennen alle Sicherungen durch.“ Sie und Stefan (48) verstanden sich schon, als sie sich nur hören durften – und nun kommt’s nach zaghaften Berührungen sofort zur Knutscherei.

Nicht nur das: Die beiden gehen prompt in die Planung der Zukunft. „Ich bin schon seit 32 Jahren selbstständig, habe ein Unternehmen. Wenn es wirklich richtig knallt: Ich könnte ja meinen ganzen Scheiß verkaufen und neu anfangen.“ Er habe immer die Arbeit über die Beziehung gestellt, seine Frauen vernachlässigt, wolle jetzt etwas anders machen.

Am Ende gibt's bei Sat.1 Trocken-Sex auf der Studio-Couch

Weniger sachlich geht’s bei Marvin und Yma zu, die sich letztendlich noch zum Schmeck-Date treffen dürfen. Wobei: Fühl-Date ist untertrieben – das Treffen endet mit Trocken-Sex auf dem Studio-Sofa. Sofort landen die beiden auf der Couch, Yma steigt auf ihren Schwarm und reitet auf ihm. Er fasst sie an, einfach überall, dann öffnet er unter ihrem Röckchen sogar seine Hose, dazu wird zärtlich gestöhnt. „Ich weiß gar nicht, wie ich das aushalten soll die nächsten Tage“, resümiert sie am Ende. „Am liebsten würde ich Marvin direkt heiraten.“ Werden sie wirklich den Bund der Ehe schließen, sich vor dem Altar treffen – und in eine gemeinsame Zukunft starten? Die nächste Folge „5 Senses for Love“ läuft am kommenden Mittwoch um 20.15 Uhr auf Sat.1.