Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koç waren mal ein Paar. Instagram/Yeliz Koc

Eigentlich schien es um den Jahreswechsel herum, dass sich der Rosenkrieg zwischen Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht nach der aufreibenden Trennung im Sommer gelegt hätte. Die beiden betonten immer wieder, dass sie sich gegenseitig unterstützen würden und für die gemeinsame Tochter Snow Elaine sorgen würden.

Doch dann kam die Personality-Doku „Diese Ochsenknechts“ und die nutzt Jimi Blue und seine Familie immer wieder, um ihre Geschichte der Trennung zu erzählen - und Yeliz hält in ihrem eigenen Podcast dagegen.

„Diese Ochsenknechts“ und „Bad Boss Moms“: Rosenkrieg zwischen Jimi Blue und Yeliz geht weiter

„Bad Boss Moms“ heißt der Podcast, in dem sie mit ihrer Schwester Filiz Koc über unterschiedlichste Themen spricht. Diesmal nahmen sich die beiden sogar direkt die Sky-Serie über den Ochsenknecht-Clan vor und dabei verrieten die beiden durchaus interessante Details.

Denn Yeliz Koc sagt dort: „Das haben einige irgendwie falsch verstanden, und auch die Familie Ochsenknecht versteht das vollkommen falsch oder will es nicht wahrhaben: Meine Schwester hat das Ganze zustande gebracht!“

Lesen Sie auch: Ex-„Berlin – Tag & Nacht“-Star Patrick Fabian würde gerne zu „Love Island“ >>

Yeliz Koc wurde durch ihre Teilnahme beim Bachelor berühmt. Imago/localpic

Lesen Sie auch: Corona-Chaos bei „Let's Dance“ hört nicht auf: Jetzt fällt Moderator Daniel Hartwich aus – und er ist nicht der einzige >>

Bitte? Offiziell kommuniziert ist eine Geschichte, die ungefähr so lautet: Die Ochsenknechts seien über viele Jahre immer wieder angefragt worden und irgendwann haben sich im Zuge eines Events Gespräche mit Jimi Blue und später der ganzen Familie angebahnt. Von Yeliz oder Filiz Koc kein Wort. Filiz, die als Influencer-Managerin durchaus ihre Kontakte in der Branche hat, sagte: „Es kann ja sein, dass die Anfrage schon mal da war – aber ich hab dieses ganze Thema ins Rollen gebracht.“

Yeliz Koc: Meine Schwester Filiz leierte „Diese Ochsenknechts“ an

Die Schwestern seien es gewesen, die Jimi Blue Ochsenknecht die Show vorgeschlagen haben, um ihm aus den Schulden zu helfen. Der habe dann ein Konzept erarbeitet und seine Familie ins Boot geholt. Dabei habe sie dann gemerkt, dass er sie immer mehr rausekeln wolle. „Ich finde das extrem undankbar, dass nicht einer mal zu meiner Schwester ‚Danke‘ gesagt hat“, ärgerte sich Yeliz im Podcast.

Lesen Sie auch: Cathy Hummels: Ich wünsche mir Pietro Lombardi für „Kampf der Reality Stars“ >>

Natascha Ochsenknecht mit ihren drei Kindern Jimi Blue, Cheyenne und Wilson Gonzales (v.l.) Imago/Eventpress

Jetzt auch lesen: Der Trockner fing Feuer: Ex-„Berlin – Tag & Nacht“-Star Anne Wünsche bangte um ihr Leben! >>

Dort holt sie dann noch weiter zum Gegenschlag aus. Nachdem sie in einer vorherigen Folge bereits einmal darüber gesprochen hatte, dass sie während der Beziehung zu Jimi Blue die teure gemeinsame Wohnung alleine zahlen musste, weil ihr damaliger Freund Schulden gehabt hatte, sprach sie nun über Schulden, die der Schauspieler bei ihr habe.

Yeliz Koc: Jimi Blue schuldet mir 20.000 Euro

„Jimi schuldet mir ungefähr 20.000 Euro“, so Yeliz. Und dabei seien weder die Stromkosten noch die gemeinsamen Urlaube oder Ausgaben für Lebensmittel eingerechnet. Das Problem: Jimi Blue wolle das Geld auch Monate nach der Trennung einfach nicht zurückzahlen. Ob diese Zahlen stimmen, lässt sich freilich nicht überprüfen.

Jetzt auch lesen: Prinz Andrew sucht wieder die Öffentlichkeit – seine Tochter Eugenie die Distanz zu ihm >>

Jimi Blue reagierte zumindest in den sozialen Netzwerken nicht auf die Vorwürfe, dafür postete seine Schwester Cheyenne Ochsenknecht mehrere schnippische Zitate. Und auch die nächste Folge von „Diese Ochsenknechts“ dürfte nach Ansicht der bisherigen Folgen wieder ein Schlag gegen Yeliz werden.