Wolfgang Petry bei einem Auftritt im Jahr 2005. Da war die Matte noch dran, die Freundschaftsbänder allerdings schon nicht mehr.
Wolfgang Petry bei einem Auftritt im Jahr 2005. Da war die Matte noch dran, die Freundschaftsbänder allerdings schon nicht mehr. Imago/Scherf

Als Schlager-Star kennt sich Wolfgang Petry (71) mit einem Thema natürlich ganz besonders gut aus: der Liebe. Und das gilt auch im Privatleben. Denn der Sänger, der für Ohrwürmer wie „Wahnsinn“, „Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n“ oder „Weiß der Geier“ bekannt ist, feiert dieser Tage zusammen mit seiner Rosemarie Goldene Hochzeit. Vor 50 Jahren gaben sich Wolfgang Petry und seine „Rosie“ das Ja-Wort. Nun verraten sie, warum ihre Liebe so lange gehalten hat.

Lesen Sie auch: Nach Shitstorm um Pietro Lombardis Sex-Aussage über seinen Sohn: So reagiert Sarah Engels >>

Wolfgang Petry: Darum hält seine Ehe seit 50 Jahren

Als Wolfgang Petry 1976 sein erstes Studioalbum „Ein Freund - Ein Mann“ herausbrachte, war er schon vier Jahre lang mit seiner Rosie verheiratet. Seither begleitete sie den Schlagerstar, der viele Jahre untrennbar mit seinen Freundschaftsbändern, seiner Mähne und seinem Schnauzbar verbunden war, durch seine Karriere. Dabei stand sie in guten und in schlechten Zeiten an der Seite ihres Mannes. Oder wie der es sehr wertschätzend im Interview mit der „Bild“-Zeitung ausdrückte: „Dass Rosie mit mir nicht nur Wein getrunken hat, sondern auch durch die Scheiße gelaufen ist.“

Und auch Rosie scheint bis heute noch sehr verliebt. „Ich finde eigentlich alles liebenswert, bis auf sein Besserwissersyndrom“, erklärte sie dem Blatt. Diese Verbindung wurde auch durch schwere erste Ehe-Jahre gestählt. Die beiden hatten damals Geldsorgen und Wolfgang Petry, der eigentlich Franz Hubert Wolfgang Remling heißt, zweifelte damals, ob er es überhaupt als Musiker schaffen würden.Doch beide glaubten dran, bis endlich der Durchbruch gelang - und Wolfgang Ohrwürmer für die Ewigkeit schrieb. Anlässlich der Goldenen Hochzeit mit seiner Rosie hat Wolle dann noch einmal ein Liebeslied geschrieben. „Du gehörst zu mir und ich gehör' zu dir“ heißt das Stück.

Lesen Sie auch: „Temptation Island VIP“: Christina Dimitriou verrät, warum sie Flasche beim Wutausbruch noch ausleerte >>

Lesen sie auch: „Promi Big Brother“: Zum Jubiläum fliegt der Luxus komplett aus dem TV-Container – und DIESE Stars sind dabei >>

Doch Wolfgang Petry kann seine Gefühle auch anders als über die Musik ausdrücken, erzählte er und seine Frau in dem Interview. „Wir laufen oft an Stränden entlang, dann nehmen wir uns in den Arm und lassen unser Leben Revue passieren“, gaben die beiden Details aus ihrem Leben preis. Und das ist ja das schöne: Diese Momente können die beiden auch abseits der großen Hochzeitstage genießen.