Nach Willi Herrens Tod entbrennt der Zoff zwischen Tochter Alessia und Witwe Jasmin in der Öffentlichkeit. Sein Bruder Theo will ihn nun schlichten. Imago/Revierfoto/Sven Simon

Keine drei Monate ist es her, dass Entertainer Willi Herren tot in seiner Wohnung aufgefunden wurde. Anfang Mai wurde die Leiche des TV-Stars beerdigt, doch der Streit um sein Andenken zieht sich immer weiter hin. Auf der einen Seite steht seine Witwe Jasmin, auf der anderen weite Teile seiner Familie. Zudem mischen ehemalige Geschäftspartner in der öffentlichen Schlammschlacht mit. Doch nun hat sich Willi Herrens Bruder Theo zu Wort gemeldet und wünscht sich vor allem eines: Frieden.

Willi Herren: Der Streit zwischen Jasmin und seiner Familie schwelte seit Jahren.

Der Streit zwischen Willi Herrens Familie und seiner Frau Jasmin schwelte schon seit einigen Jahren. Man war sich nie wirklich grün und nicht bereits Willi mit der anderen Seite zu teilen. Insider berichten, dass der Schlagersänger stets zwischen den Stühlen gestanden hatte, stets versuchte es allen recht zu machen. Als der dann zum Dreh für „Promis unter Palmen“ aufgebrochen war, soll der Streit ein weiteres Mal eskaliert sein, da Willi als Puffer fehlte. Über die Einzelheiten des Streits gehen die Meinungen auf beiden Seiten auseinander. 

Als Willi Herren dann Ende April 2021 plötzlich starb, entflammte der Streit erstmals so richtig in der Öffentlichkeit. Jasmin Herren trat unter dem Druck der Familie von der Ausrichtung der Beerdigung zurück und verabschiedete sich erst einen Tag später von ihrem verstorbenen Mann. Willis Tochter Alessia entfernte daraufhin den abgelegten Kranz ihrer ungeliebten Stiefmutter. Seither werden immer wieder Giftpfeile hin und her geschossen. Zuletzt wurden Fotos aus Willi Herrens Wohnung geleakt, die aufgenommen wurden, nachdem Jasmin ausgezogen war.

Streit um Willi Herren: Bruder Theo will jetzt Frieden stiften

Doch nun scheint es einem engen Angehörigen von Willi Herren genug zu sein: Bruder Theo haut auf den Tisch! „Meine Frau und ich distanzieren uns von der Schlammschlacht gegen Jasmin, die von meiner Schwester Annemie, Willis Kindern Alessia (19) und Stefano Fazzi sowie deren Mutter Mirella und Oma Helga seit Willis Tod betrieben wird“, lässt sich der 59-Jährige auf der Instagram-Seite von Jasmin Herren zitieren. Er und seine Frau Sandra hätten sich stets gut mit Jasmin verstanden, bekräftigt er. „Die Familie Herren ist groß und man darf nicht alle Familienmitglieder in einen Topf werfen.“

Zudem räumte er mit einer der Geschichten, die der Rest seiner Familie zu erzählen versucht, auf. Denn die Bezichtigte Jasmin Herren immer wieder der Lüge, nachdem diese gesagt hatte, dass sie und Willi es wieder miteinander versuchen wollten. Theo Herren bestätigte das nun. „Wir haben sogar miteinander telefoniert, als Willi nach der Trennung zu einem seiner Besuche bei Jasmin an der Ostsee war“, schreibt Theo in seinem Statement. „Er klang optimistisch und sagte zu mir: ‚Vielleicht kommen wir ja wieder zusammen.‘“ Willi Herrens Schwester Anna-Maria wollte davon jedoch nichts wissen und bezichtigte nun auch ihren Bruder der Lüge.

Lesen Sie auch: Ballermann-Star Willi Herren (†45): Jetzt enthüllt seine Witwe Jasmin neue Details aus seiner Todes-Nacht >>

Doch Theo Herren scheint gelassen zu bleiben. Er fordert seine Familie weiterhin dazu auf, die Streitereien zu begraben. „Wir wollen – und damit sprechen wir sicher auch für den Rest der Familie – dass endlich Ruhe einkehrt“, heißt es in seinem Statement weiter. „Das war Willi zu Lebzeiten schon nicht vergönnt, dann soll er wenigstens jetzt in Frieden ruhen.“ Das hätte der Entertainer knapp drei Monate nach seinem Tod wirklich verdient.