Flog bei „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) raus: Dieter Bohlen. Fotos: dpa/Henning Kaiser

Es war der TV-Hammer der vergangenen Wochen – und das zu Recht! Seit RTL verkündete, dass Pop-Titan Dieter Bohlen das Jury-Pult von „Deutschland sucht den Superstar“ räumen wird, laufen die Spekulationen über die Nachfolge auf Hochtouren. Der Sender hatte angekündigt, mit einer komplett neuen Jury neu starten zu wollen. Nun gibt es bereits erste Vermutungen, welcher Star Bohlens Nachfolge antreten könnte.

Schlager-Star Florian Silbereisen wäre bei „DSDS“ kein Neuling

Wie das News-Portal „Extratipp“ berichtet, sei ausgerechnet Schlager-Star und Entertainer Florian Silbereisen für die Nachfolge ein durchaus geeigneter Kandidat. Und das ist gar nicht so abwegig. Denn: Silbereisen ist kein DSDS-Neuling, sprang bereits kurzfristig in der Jury ein, als Xavier Naidoo seinen Platz am Jury-Pult nach Rassismus-Vorwürfen räumen musste.

Lesen Sie dazu auch: DARUM kassiert Dieter Bohlen nach seinem DSDS-Aus kräftig weiter >>

Er habe im vergangenen Jahr, sagte er später in einem Interview, nur für drei Folgen dabei sein können, „weil aufgrund der Corona-Krise andere Termine wie zum Beispiel ,Traumschiff‘-Drehs abgesagt wurden“. Heißt: Hätte er mehr Zeit gehabt, wäre Silbereisen vermutlich länger geblieben.

Wird Florian Silbereisen der neue Chef-Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“)? Foto: Imago/Eibner

Zudem gab er zu: „Mir hat DSDS sehr viel Spaß gemacht.“ Als er in einer der Shows von Moderator und Ex-DSDS-Sieger Alexander Klaws gefragt wurde, welche seine Highlights war, sagte er, alles sei ein Highlight gewesen. Auch Bohlen zeigte sich nach der gemeinsamen Zeit begeistert. „Er ist einfach ein absoluter Profi und es hat sofort und in der ersten Sekunde funktioniert“, schwärmte der Pop-Titan. Und: Florian Silbereisen könne jederzeit als Gast kommen, sagte er in einem Interview.

Auch einige Fans waren mit Florian Silbereisen sehr zufrieden

Und: Sogar einigen Fans wäre es lieber gewesen, Silbereisen wäre geblieben, berichtet „Extratipp“. „Der Flori ist super, macht da wenigstens ein bisschen Stimmung!“, hieß es demnach etwa in einem Tweet auf Twitter. Vor allem die Art seiner Kommentare zu den Leistungen der Kandidaten kam bei den Zuschauern recht gut an. „Flori ist der einzige, der Mal ernsthaftes und nützliches Feedback gibt“, kommentierte ein Twitter-Nutzer.

Lesen Sie dazu auch: Dieter Bohlen: Wird sein DSDS-Rauswurf zur Schlacht der Anwälte? >>

Wer tatsächlich in die Fußstapfen des Pop-Titan tritt, wird sich erst noch zeigen. Fakt ist: Es wird spannend. „Mit einer komplett neuen Jury wird DSDS frische Impulse setzen“, teilte RTL mit. „Nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung.“ Dieter Bohlen selbst äußerte sich bisher nicht zu seinem Jury-Aus. Inzwischen scheinen aber zumindest die Hintergründe aufgeklärt: Laut verschiedener Medienberichte war dem Show-Rausschmiss ein Streit im Bohlens Gage vorausgegangen.