Joko und Klaas sendeten am Mittwochabend wieder 15 Minuten zur Primetime. imago/Future Image

Sie haben es wieder getan! Regelmäßig erspielen sich Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in der Show „Joko und Klaas gegen ProSieben“ 15 Minuten Sendezeit, die sie zur freien Verfügung nutzen können. Am Dienstag siegten die Entertainer erneut gegen ihren Arbeitgeber – und strahlten am Mittwoch zur Primetime ihr 15-minütiges Spezial aus. Doch dieses Mal gab es nach ernsten Beiträgen zu Pflege, sexueller Belästigung und dem Flüchtlingscamp von Moria wieder Comedy. Und eine Neuheit, die man im TV so nie gesehen hat.

Joko und Klaas: DAS zeigten sie in ihren 15 Minuten Sendezeit

Denn: Nachdem Joko und Klaas zuletzt unter anderem mit einer stundenlangen Reportage zum Thema Pflege auf die Missstände im Gesundheitswesen aufmerksam machten, gab es am Mittwoch für die TV-Zuschauer wieder absurden Klamauk – wenn auch mit einem durchaus ernsten Hintergrund. Die Entertainer präsentieren sich in einem klinisch weißen Studio in hellen Anzügen. „Wir haben uns heute nicht weniger vorgenommen, als Ihnen die Zukunft der Unterhaltung zu bieten“, kündigt Joko Winterscheidt an.

Lesen Sie jetzt auch: MIT VIDEO! Joko & Klaas sind zurück: Endlich wieder „Duell um die Welt“! DAS war die krasseste Challenge aller Zeiten >>

Dann wird es absurd: Die beiden TV-Stars schlucken Mini-Kameras in Pillen-Form, senden 15 Minuten live aus ihren eigenen Körpern. Zu sehen ist auf einem geteilten Bildschirm, wie die Pillen in der Speiseröhre nach unten in den Magen rutschen – und Joko und Klaas kommentieren das ganze unglaublich witzig. „Wenn ich gewusst hätte, dass du so eine geile Speiseröhre hast“, sagt etwa Klaas, als Jokos Pille nach unten gleitet. „Dann hätte ich dich noch viel früher angesprochen.“

Lesen Sie dazu auch: „Wer stiehlt mir die Show“: Erste Details zur neuen Staffel enthüllt! DIESE Stars wollen Joko Winterscheidt die Sendung klauen >>

Alles sei schön sauber – schließlich hätten die beiden sechs Stunden lang nichts gegessen. Jokos Pille kommt zuerst im Magen an, sendet von dort Bilder der Innenwand. „Guck mal, wie geil das aussieht! Wenn da jetzt irgendwo noch Nemo rumkommen würde, würde ich mich nicht wundern.“

Das Video zeigt die komplette Show von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf.

Video: Youtube

Lesen Sie auch: Dieter Bohlen ruft zur Impfung gegen Corona auf – und ätzt gegen die Bundespolitik >>

Schon das ist einfach schräg, doch dann wird noch verrückter: Die beiden essen verschiedene Dinge, um zu beobachten, wie und ob sie im Magen ankommen. Zuerst gibt es kleine Cracker in Form von Fischen, dann Buchstaben-Nudeln. Klaas schluckt sie, Joko soll anhand der Bilder aus dem Mageninneren erraten, welches Wort sie bilden. Dann gibt’s sogar noch einen Spielwürfen für jeden – im Magen wollen die beiden dann wissen, wer die höhere Zahl würfelt. Zum Schluss schlucken die beiden Köpfe von Lego-Figuren, um sie auf dem Weg in den Magen zu verfolgen. „Machen Sie das bitte nicht nach zuhause“, sagt Winterscheidt.

Joko und Klaas: So reagiert das Netz auf ihre schräge Show

Ein völlig absurder TV-Moment! Und doch hat der Beitrag, so verrückt er auch scheint, zumindest am Ende einen ernsthaften Zungenschlag. „Ursprünglich wollten wir einen seriösen Beitrag über Vorsorgeuntersuchungen machen. Aber irgendwann sind wir falsch abgebogen. Wahrscheinlich ziemlich früh. Unser ursprüngliches Vorhaben ist somit leider nicht gelungen“, heißt es im Abspann. „Gehen Sie trotzdem zur Vorsorge. „Und bitte schlucken Sie auch keine Würfel und keine Spielzeugfiguren.“

Lesen Sie auch: Joko und Klaas kapern Berliner Hauptbahnhof! Bleibt die irre Statue jetzt für immer stehen? >>

Die Zuschauer bejubeln die  TV-Show in jedem Fall. Auf Twitter gibt es jede Menge positives Feedback für die Entertainer. „Die Zielgruppe mag’s spannend – und weiß, wer ihnen zuverlässig unterhaltsames-informatives-nachdenkliches-ehrliches-witziges-aufrüttelndes Fernsehen liefert… und manchmal ist es einfach wie gestern schön absurd“, schreibt ein Nutzer. Ein anderer kommentiert: „Dass sie es wieder hinkriegen, eine wichtige Message zu übermitteln, während sie einen unterhaltsamen Quatsch machen.“

Lesen Sie dazu auch: Zuschauer beschweren sich über Joko und Klaas! Habt ihr noch alle Latten am Zaun? >>

Doch es gibt natürlich auch bissige Kommentare – so fragt ein Nutzer, ob der Moment, wenn die Kamera wieder das Licht der Welt erblickt, später auf „Joyn“ gezeigt wird. Ein anderer mutmaßt, dass es für diese Show bestimmt keinen Grimme-Preis geben wird. Und eine Frau schreibt auf Twitter: „Wir wissen jetzt, wie Joko und Klaas von innen aussehen und wir dürfen das bitte niemals ohne Kontext erwähnen.“ Immerhin bescherte die absurde Magen-Show dem Sender Traumquoten: Mehr als 1,8 Millionen Zuschauer schalteten ein.