Thomas Gottschalk bei der zweiten Comeback-Show von „Wetten, dass...?“
Thomas Gottschalk bei der zweiten Comeback-Show von „Wetten, dass...?“ Imago/Future Image

Die Quoten für „Wetten, dass...?“ waren wieder einmal richtig gut. Mehr als zehn Millionen Zuschauer hatten sich vor anderthalb Wochen am Samstagabend zusammengefunden, um das Retro-Event im ZDF zu schauen. Damit pulverisierten Thomas Gottschalk und die eigentlich 2014 bereits abgesetzte Show die Konkurrenz um Längen. Entsprechend wollte man beim ZDF offenbar keine Zeit verlieren und plant bereits an der nächsten Ausgabe. Der Termin soll schon feststellen.

Lesen Sie auch: Sensations-Nachricht vom Pop-Titan: Dieter Bohlen macht Schluss! >>

Lesen Sie auch: Abi, Studium, Auszug: Danni Büchners Tochter Jada Karabas geht eigene Wege >>

„Wetten, dass...?“: Der neue Termins steht

Nach einem Bericht der Bild soll die dritte Retro-Ausgabe von „Wetten, dass...?“ am 25. November 2023 aus Offenburg gesendet werden. Gäste und Wetten sind freilich noch völlig offen. 

Das ZDF bleibt damit bei seinem einjährigen Takt treu, den „Wetten, dass...?“ nach dem (eigentlich als einmalige Sache geplanten) Revival im Herbst 2021 eingeschlagen hatte. Damals hatten fast 14 Millionen TV-Zuschauer eingeschaltet. Entsprechend hatte das ZDF zwei weitere Ausgaben angekündigt. Die jüngste Ausgabe erfüllte mit 10,1 Millionen Zuschauern ebenfalls die Erwartungen. Ob es danach weiter geht, dürfte der Mainzer Sender wohl eher nach der nächsten Ausgabe entscheiden. Bei einem weiteren Verlust von 3,8 Millionen Zuschauern könnte sich das ZDF das aber noch einmal überlegen. 

„Wetten, dass...?“: Bei der letzten Show gab es viel Spott

Zumal bei der letzten Ausgabe von „Wetten, dass...?“ nicht ganz sicher war, ob wirklich alle Zuschauer eingeschaltet hatten, weil sie so begeistert von dem TV-Event waren, oder um sich über Thomas Gottschalk lustig zu machen. Denn auf Twitter brach Hohn und Spott über den 72-Jährigen hinein. Einen Sprachfehler wollen die Zuschauer gehört haben und lästerten darüber, dass Gottschalk nicht wirkte, als würde er der Live-Situation bei „Wetten, dass...?“ noch Herr werden. Auch mehrere TV-Kritiken gingen in die Richtung.

Lesen Sie auch: Letzte Platte, letzte Tournee: Ute Freudenberg verkündet ihr Karriereende! >>

Thomas Gottschalk selbst hat hingegen richtig Lust auf weitere Ausgaben von „Wetten, dass...?“. Bereits vor einigen Wochen erklärte er: „Ich bin open end dabei, wenn sich das ZDF und der liebe Gott einig sind.“ Die Entscheidung dürfte im nächsten Jahr fallen.