Natalie Reis und Günther Jauch im Studio bei „Wer wird Millionär“. Fotos: TVNOW/Stefan Gregorowius

Viele TV-Zuschauer rätseln bei „Wer wird Millionär“ gern mit, doch nicht immer sind die Fragen das Unterhaltsamste an der beliebten Quizshow. Die kleinen Plaudereien von Quizmaster Günther Jauch mit seinen Kandidaten sind manchmal auch einfach zu spannend – und die Fans von „Wer wird Millionär“ können sogar noch etwas lernen. Etwa bei Kandidatin Natalie Reis: Die Stewardess aus Frankfurt verriet auf dem Kandidatenstuhl den geheimen Sprachcode der Flugbegleiterinnen!

Bei „Wer wird Millionär“ will Günther Jauch plötzlich pikante Details hören

Bevor Günther Jauch von seiner Kandidatin allerdings pikante Details hören wollte, ließ er sie erst ein paar Fragen beantworten – tapfer und recht entspannt kämpfte sich die Flugbegleiterin bis zur 2000-Euro-Frage. Und nachdem der Publikumsjoker geholfen hatte, entlockt Jauch ihr das kleine Geheimnis. 

Er sei ja in seinem Leben wirklich viel geflogen, sagt der Quizmaster. „Aber das Herzlich-Willkommen-Spiel kenne ich noch nicht“, gibt er zu. Was es wohl damit auf sich hat? „Ich werde jetzt sehr darauf achten. Klären Sie uns auf!“

Natalie Reis geriet bei „Wer wird Millionär“ ins Grübeln. Doch dann entlockte Günther Jauch ihr eine spannende Geschichte. Foto: TVNOW/Stefan Gregorowius

Kandidatin Natalie Reis lächelt verschmitzt – und erklärt: „Gerade bei Kurzstrecken, weil man da viel unterwegs ist, dann kommt man immer auf dumme Gedanken und lustige Spiele.“ Das Herzlich-Willkommen-Spiel sei eines davon. „Wenn man vorn an der Tür arbeitet, wo die Gäste einsteigen, sagen wir ‚Herzlich Willkommen‘, wenn wir den Gast gutaussehend finden. Für die anderen Gäste gibt es nur ein ‚Willkommen‘ oder ein ‚Guten Tag‘ oder ‚Guten Morgen‘. Und da weiß die andere gleich Bescheid.“ Intern sei das sehr witzig.

Günther Jauch wird im Flugzeug zukünftig auf die Begrüßung achten

Jauch fragt nach: „Das heißt, dann hat die eine ‚Guten Tag‘ gesagt und die andere unter Umständen ‚Herzlich Willkommen‘ – und dann konnte man das nachher ausdiskutieren?“ Genau so ist es, bestätigt die Kandidatin. „Und vielleicht geht man dann auch nochmal vorbei. Wir gucken uns unsere Gäste schon genau an.“

Lesen Sie dazu auch: „Wer wird Millionär“: Raten Sie mit Günther Jauch! Hätten Sie seine kniffligen Millionen-Fragen geknackt? >>

Jauch ist glücklich über die Info. „Wenn ich künftig mit ‚Guten Tag‘ begrüßt werde, werde ich antworten: Unverschämtheit! Was bilden Sie sich überhaupt ein?“

Ob der Arbeitgeber der Stewardess – eine große deutsche Fluglinie – so begeistert von der Beichte im TV ist? Das ist nicht überliefert. Und sollte es nicht der Fall sein, hat Wer wird Millionär-Kandidatin Natalie Reis jetzt immerhin ein finanzielles Polster, denn sie verließ mit 32.000 Euro die Show.