Sind das feste Team bei Wer weiß denn sowas?: Bernhard Hoecker, Kai Pflaume und Elton. imago/APress

Am Sonnabend herrscht wieder Quiz-Fieber im Ersten! Da läuft eine neue Ausgabe von „Wer weiß denn sowas?“ im XXL-Format. In der Show mit Moderator Kai Pflaume treten zwei Teams, jeweils geführt von „Genial daneben“-Star Bernhard Hoecker oder „TV Total“-Dauerpraktikant Elton, gegeneinander an. Sie müssen Fragen zum Thema Unnützes Wissen beantworten – und dabei gibt es jede Menge zu lernen. Hätten Sie die Antworten auf diese vier Fragen etwa gewusst?

Jetzt auch lesen: Wetten, dass Sie DAS nicht wussten? Drei geniale Fakten über Tiere, die Sie GARANTIERT noch nicht kannten >>

Denn: Besonders spannend ist, dass die erfolgreiche Sendung nicht nur voller spannender Quiz-Momente steckt, sondern dass sie zugleich auch Tipps gibt, die das Leben etwas leichter machen. Hätten Sie etwa gewusst, an welcher Supermarkt-Kasse es am schnellsten geht und wie sich Risse im Käsekuchen vermeiden lassen? Hier kommen die Antworten!

Warum soll man direkt nach dem Essen keinen Kaffee trinken?

Nach einem deftigen Essen trinken viele gern einen Kaffee – der Muntermacher nach dem Dessert soll helfen, das sogenannte „Fresskoma“ zu vermeiden. Doch das ist überhaupt keine gute Idee. Hätten Sie gewusst, warum man direkt nach dem Essen keinen Kaffee trinken sollte? Der Grund sind die enthaltenen Aromastoffe, die „Polyphenole“. Sie binden Eisen und erschweren, dass es im Körper aufgenommen wird. Wer seinem Eisen-Haushalt helfen will, sollte lieber ein Glas Orangensaft trinken.

Lesen Sie auch: Jasmin Herren mit Mega-Enthüllung im Dschungelcamp: Willi und ich waren nie getrennt! >>

Der Bezahlvorgang im Supermarkt ist das, was an der Kasse am längsten dauert. imago/photothek

An welcher Kasse im Supermarkt geht es am schnellsten?

Wenn es darum geht, in Supermarkt eine Kasse zum Anstellen auszuwählen, schielen viele auf das Kassenband und ei Produkte der Kunden, die bereits anstehen. Falsch! Hätten Sie gewusst, wie es richtig geht? Die Lösung: Studien haben laut „Wer weiß denn sowas?“ bewiesen, dass nicht das Scannen der Produkte aufwändig ist, sondern der Bezahlvorgang. Das heißt: Schneller geht es meistens an der Kasse, an der weniger Kunden mit größeren Einkäufen anstehen. Denn dort müssen weniger Bezahlvorgänge abgehandelt werden als an einer Kasse mit mehr Kunden, die jeweils weniger im Einkaufswagen haben.

Jetzt auch lesen: Krasser Fakt: DAFÜR ist die Bommel an der Bommelmütze da – wetten, dass Sie DAS noch nicht gewusst haben? >>

Käsekuchen schmeckt köstlich - aber wie vermeidet man, dass er beim Abkühlen Risse bekommt? Imago/Cavan Images

Wie vermeidet man Risse im Käsekuchen?

Jeder Hobbybäcker kennt es: Es soll ein Käsekuchen gebacken werden, im Ofen geht die Torte herrlich auf, doch nach dem Backen fällt der Kuchen naturgemäß in sich zusammen… und plötzlich ist die Oberfläche voller Risse. Woran liegt’s? Bei der Herstellung wird meist Eiweiß geschlagen und unter eine Masse mit Quark gehoben. Dadurch kommt Luft in die Kasse. Beim Backen dehnt sie sich aus, der Kuchen geht auf. Beim Abkühlen entweicht die Luft, der Kuchen fällt zusammen, es entstehen Risse. Wie kann man das vermeiden? Ganz einfach: Eiweiß nur schaumig rühren, nicht steif schlafen – so kommt weniger Luft in den Kuchen.

Lesen Sie dazu auch: Schmeckt wie bei Oma: Das geniale Rezept für leckeren Käsekuchen mit Streuseln vom Blech weckt Kindheitserinnerungen! >>

Was kann man tun, um Salat haltbarer zu machen?

Jeder kennt es: Man kauft im Supermarkt einen Salatkopf, will ihn einen oder zwei Tage später verarbeiten – und schon ist der Salat welk. Wie lässt sich das vermeiden? Ganz einfach: Es muss verhindert werden, dass der Salat Wasser verliert. Die Experten von „Wer weiß denn sowas?“ raten: Ein sauberes Küchentuch mit etwas Essig beträufeln, den Salatkopf darin einwickeln und im Kühlschrank verstauen. So bleibt die Feuchtigkeit im Salat – und die Essigsäure hindert Bakterien am Wachstum.