Michael Wendler droht auf Telegram Angela Merkel, Karl Lauterbach und vielen anderen mit dem Galgen. Imago/Future Image, Telegram/Michael Wendler

Wer einen Blick auf die beiden Telegram-Kanäle von Michael Wendler wirft, der findet dort ein ziemlich üppiges Potpourri der gängigsten Verschwörungserzählungen. Nicht alle drehen sich dabei um das Coronavirus. Mal geht es um den großen Austausch, Pizzagate und natürlich den Erlöser Donald Trump. Meist teilt Michael Wendler dabei die Beiträge langjähriger Verschwörungsgrößen wie Christoph Hörstel, Eva Herman, Oliver Janich oder auch vom russischen Propaganda-Sender RT Deutsch. Nur zwischendurch haut der ehemalige Schlagersänger auch mal selbst in die Tasten. Die neueste Nachricht darf als offene Drohung und Gewaltaufruf verstanden werden.

Michael Wendler: Corona kann man nicht hängen

In Großbuchstaben wandte sich Michael Wendler nämlich am Sonntagabend deutscher Zeit an seine 142.000 Abonnenten. Nachdem er eine Reihe von Fakenews zur Corona-Pandemie reproduzierte, die an dieser Stelle keiner Erwähnung bedürfen, schrieb er: „Sie brauchten einen Sündenbock namens Corona. Denn Corona kann man nicht hängen.“ Doch ihm und anderen sei es gelungen sie zu enttarnen. „Sie werden schon bald bezahlen“, schickt er hinterher.

Lesen Sie auch: Dschungelcamp, Tag 11: Filip Pavlovic sammelt Sterne in der Kanalisation, Eric Stehfest kommt zur Besinnung und Tina Ruland muss das Camp verlassen >>

Laura Müller und Michael Wendler führen ein Leben zwischen Luxus und Verschwörungstideologien. Instagram/Laura Müller

Lesen Sie auch: Guido Maria Kretschmer: „Shopping Queen“ war schonmal ein Scheidungsgrund >>

Und weil Michael Wendler schon einmal so im Flow war, schickte er auch noch hinterher, wen er denn gerne hängenderweise bezahlen lassen würde: „Bill Gates, Dr. Fauci, Dr. Drosten, Dr. Wieler, Klaus Schwab (Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums, Anm. d. Red.), Angela Merkel, Olaf Scholz, Karl Lauterbach, Markus Söder, um nur einige beim Namen zu nennen. Aber die Liste ist riesig.“ Auch Prominente und Mitläufer sollen wohl die Rache von Michael Wendler und seinen Corona-Leugner-Kumpels zu spüren bekommen. Abschließend schickt er noch hinterher: „Wir werden niemals vergessen.“

Michael Wendler: Auf Telegram in Kampf, bei Onlyfans klingelt die Kasse

Während Michael Wendler sich auf Telegram in einem Kampf gegen übermächtige Eliten wähnt, klingelt dank eines anderen Portals die Kasse. Nachdem das Geschäft auf dem Onlyfans-Account von ihm und seiner Frau Laura so hervorragend lief, und die beiden mit ihren rund 5000 Abonnenten bei einem Abopreis von rund 31 Euro im Monat rund 150.000 Euro im Monat umsetzen, haben die beiden nun einen weiteren Kanal eröffnet, auf dem es dann nur Bilder von Laura geben wird. Kostenpunkt 45 Euro monatlich.

Lesen Sie auch: Michael Wendler und Laura Müller: Mit DIESEM Trick wollen sie ihren Fans noch mehr Geld aus der Tasche ziehen >>

Sollten nur die Hälfte der bisherigen Wendler-Follower auf den neuen Kanal umsteigen, es wäre ein gutes Geschäft für die Wendlers.