Oliver Pocher und Michael Wendler traten Anfang 2020 in einer Spielshow gegeneinander an. Imago/Future Image

Gemeinsam stiegen Oliver Pocher und Michael Wendler Anfang 2020 aus den Untiefen der TV-Unterhaltung empor und schickten sich an, Seite an Seite wieder richtig Karriere zu machen. Doch während Michael Wendler vor knapp einem Jahr alles wegwarf, um auf Telegram Verschwörungstheorien zum Coronavirus zu verbreiten, machte Pocher einfach weiter und ist derzeit so erfolgreich wie seit den Nullerjahren nicht mehr. Und weil sein einstiger Weggefährte Michael Wendler nun wieder (selbstverschuldet) am Boden liegt, macht Pocher, der am liebsten nach unten tritt, nun auch wieder Witze auf dessen Kosten. 

Lesen Sie auch: Günther Jauch: Unfall bei RTL – schlimmer Sturz live im TV! >>

Michael Wendler: Seine Villa steht offenbar zum Verkauf

Was ist passiert? Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Michael Wendler die finanziellen Einbußen durch das plötzliche Ende seiner TV-Karriere wohl doch nicht so gut weggesteckt hat, wie er den Leute immer wieder Glauben machen will.

Lesen Sie auch: TV-Hammer bei neuer RTL-Serie: Susan Sideropoulos ist bei Daniel Fehlows GZSZ-Spin-off dabei! >>

Auf einem Immobilien-Portal tauchte nämlich die Villa zum Verkauf auf, die der des ehemaligen Schlagersängers bis ins kleinste Detail gleicht. Zudem wurde spekuliert, dass Michael Wendler sich mit dem Geld, dass er dadurch einnehmen würde, nach Brasilien absetzen könnte, um sich seinen Gläubigern zu entziehen.

Ein möglicher Käufer für das Wendler-Haus brachte sich nun selbst in Stellung: Oliver Pocher. In dem Podcast „Die Pochers hier!“, den der menschgewordene Internet-Pranger mit seiner Frau führt, machte sich das Ehepaar über die Anzeige lustig. „Michael Wendler verkauft sein Haus in Cape Coral. Ich bin am Überlegen, ob wir es nicht einfach kaufen sollten“, sagte Oliver Pocher. „Just for fun“, ergänzte Amira – und Oliver Pocher setzte in seiner üblichen, großkotzigen Manier noch einen drauf: „Einfach nur, weil wir es können.“

Lesen Sie auch: „Kampf der Reality Stars“: Andrej Mangold wollte seinen Ruf retten – hat er sein Ziel erreicht >>

Zu viert wurden sie Anfang 2020 für ein größeres Publikum interessant: Laura Müller, Michael Wendler, Oliver und Amira Pocher. Imago/Future Image

Oliver Pocher nutzt nicht zum ersten Mal die finanzielle Notlage eines anderen aus

Es ist nicht das erste Mal, dass Pocher die finanzielle Notlage prominenter Personen ausnutzt, um damit Aufmerksamkeit zu generieren. Bereits vor einigen Jahren, als mehrere Trophäen von Tennis-Legende Boris Becker im Rahmen seiner Insolvenz versteigert wurden, sicherte sich Pocher zwei davon, nur um sich im Netz darüber lustig zu machen. 

Und auch wenn die Witze auf Kosten einer finanziellen Notlage mit dem Corona-Leugner Michael Wendler, der immer wieder krude und antisemitische Ideologien verbreitet, vermeintlich den Richtigen treffen, zeigt es einmal mehr, wie die Methode Oliver Pocher funktioniert: Er sucht sich schwache Menschen in einer bedrohlichen Phase und haut dann noch einmal drauf. 

Lesen Sie auch: Michael Wendler sagt Konzert in Deutschland ab! Doch sind wirklich die Corona-Regeln der Grund? >>

Ob die Pochers tatsächlich Interesse haben, das Haus von Michael Wendler zu kaufen, ist übrigens mehr als fraglich. Zumindest für den Witz schauten sie sich das Inserat zumindest genau an. „Vom Preis bin ich ein bisschen überrascht. So viel kostet eine Wohnung in Köln“, wusste Amira Pocher nämlich zu berichten und nannte das Angebot einen „Schnapper“. Die einen sagen so, die anderen so ...