Michael Wendler ist sich mit seiner Prognose jetzt nicht mehr so sicher. imago/FutureImage

Für diesen Award hat Michael Wendler wirklich alles gegeben! Am Samstagabend wird dem ehemaligen Schlagersänger der „Goldene Aluhut“ in der Kategorie „Verschwörungstheorie allgemein“ verliehen. Selbst im Heimathafen Neukölln vor Ort sein wird er aber wohl nicht. 

Michael Wendler outete sich vor einem Jahr als Verschwörungstheoretiker

Vor rund einem Jahr endete Michael Wendlers Karriere als Schlagersänger und eine neue begann: die als Verschwörungsideologe. In einer Nacht- und Nebelaktion setzte er sich aus Deutschland ab und meldete sich aus seiner Wahlheimat Florida mit einem Video, in dem er sich als Corona-Leugner outete. Der KURIER sprach damals mit Giulia Silberberger vom „Goldenen Aluhut“ darüber, wie Menschen sich Verschwörungsideologien zuwenden.

Lesen Sie jetzt auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“-Expertin verrät: Darum wissen wir eigentlich gar nicht, ob das Paar wirklich zusammenpasst >>

In seinem ersten Video musste er noch reichlich von einem Zettel ablesen, was ihm offenbar sein alter „Let's Dance“-Weggefährte Attila Hildmann so vorbereitet hatte. Doch Michael Wendler wurde, was seine Verschwörungsideologien angeht, immer souveräner. Auf seinem Telegram-Kanal verbreitete er Posts zahlreicher Profile aus der Verschwörungs- und Desinformationsszene. Längst mischten sich auch immer mehr antisemitische Beiträge unter die Posts von Michael Wendler, bis er gar den Holocaust verharmloste. 

Michael Wendler hatte keine Berührungsängste mit Antisemiten und Rechtsextremen

Auch die Berührungsängste zur rechten und teilweise rechtsextremen Szene gingen flöten. Er teilte Inhalte zahlreicher Alt-Right-Profile aus den USA, gab der neurechten Meinungsmacherin Eva Herman oder dem rechtsextremen Magazin Compact Interviews. Bei letzterem war sein Interviewpartner sogar Paul Klemm, Aktivist der vom Verfassungsschutz beobachteten Identitären Bewegung. 

Lesen Sie jetzt auch: Michael Wendler droht: „Ich komme zurück nach Deutschland“ – doch was ist mit seinen Schulden? >>

Til Schweiger verbreitete zahlreiche Falschinformationen zur Corona-Impfung. Imago/Eventpress

Lesen Sie jetzt auch: Doch nicht mit Laura verheiratet? Michael Wendler bezeichnet sich öffentlich als Single >>

Und so wunderte es auch nicht, dass Michael Wendler auf der Shortlist für den Preis des „Goldenen Aluhutes“ landete. Die gemeinnützige Organisation „Der goldene Aluhut“ arbeitet sei 2014 im Netz gegen zahlreiche Verschwörungserzählungen an. Seit 2015 wird zudem der gleichnamige Preis an Menschen und Organisationen verliehen, die sich in Sachen Verschwörungsideologien besonders hervorgetan haben.

Michael Wendler setzt sich gegen Nena und Til Schweiger durch

Bei der diesjährigen Abstimmung setzte sich Michael Wendler mit 32,8 Prozent aller Stimmen klar gegen die Konkurrenz durch. Die bestand etwa aus dem rechten Medienunternehmer Ken Jebsen, Schauspieler Til Schweiger, Sängerin Nena oder dem ehemaligen österreichischen Innenminister Herbert Kickl. Alle hatten Verschwörungserzählungen verbreitet.

Lesen Sie jetzt auch: Wie heiß ist er wirklich? Horror-Start für Bio-Bauer Mathias bei „Bauer sucht Frau“: Kandidatinnen enttäuscht vom Möchtegern-Hotti >>

Der Schwindelarzt Bodo Schiffmann nutzte die Corona-Pandemie, um berühmt zu werden. Imago/Future Image

Lesen Sie jetzt auch: „Die Reimanns“: Liebes-Beichte! So bringt Konny Reimann das Herz seiner Manu zum Schmelzen – und DAS ist IHR kleines Geheimnis... >>

Ebenfalls ausgezeichnet werden in der Kategorie Politik die Querdenker-Partei „Die Basis“, die sich unter anderem gegen CDU-Rechtsaußen Hans-Georg Maaßen, dessen Kanzlerkandidaten Armin Laschet und die AfD durchsetzte, in der Kategorie Medien Boris Reitschuster, im Bereich Medizin Bodo Schiffmann und im Bereich Esoterik Geistheiler Sananda. 

„Der Goldene Aluhut“: Das passiert mit den nicht abgeholten Preisen

Geistheiler Sananda ist zugleich der einzige „Goldene Aluhut“-Sieger in diesem Jahr, der nicht in erster Linie für seine Aktivitäten im Zuge der Corona-Pandemie bekannt ist. Der selbsternannte Geisheiler, der mit echtem Namen Oliver Brecht heißt, behauptet bereits zum 3652. Mal wiedergeboren zu sein und verspricht Fernheilungen mit 70-prozentiger Erfolgschance. Zudem fühlt er sich von Freimaurern und Reptiloiden verfolgt. 

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Diese Show lockte sogar Ralf aus Berlin aus der Reserve >>

Damit, dass die Verschwörungstheoretiker ihre Preise auch selbst abholen, rechnet niemand. Wie immer sollen sie in dem Fall zugunsten des „Goldenen Aluhuts“ versteigert werden, damit die Arbeit gegen Verschwörungserzählungen weitergehen kann.