Der Wendler pöbelt, Laura verkauft sich sexy. dpa/Rolf Vennenbernd, Instagram/lauramuellerofficial

Die Pandemie-Lage in Deutschland hat sich deutlich beruhigt. Die Schutzmaßnahmen wurden überall gelockert, es gibt kaum noch Maskenpflicht... Längst ist das Thema durch Ukraine-Krieg und Inflation in den Hintergrund geraten.

Lesen Sie auch: Laura Müller (21): Wieder Ärger um Nacktfotos – diesmal droht „Frau Wendler“ sogar Knast! >>

Nur einer kämpft unverdrossen weiter gegen den angeblichen Corona-Wahnsinn, der uns vermutlich irgendwann alle umbringen wird. Also nicht das Virus, sondern die Verschwörung drumherum natürlich. Darin sieht Michael Wendler nämlich die wahre Bedrohung.  Und die hat selbstverständlich nicht abgenommen.

Lesen Sie auch: Wahnsinn im ZDF-Fernsehgarten: Fans schockiert über irre Hitlergruß-Szene und Andrea Kiewels Vielfliegerei! >>

Während Ehefrau Laura Müller mit sexy Aussichten im Internet weiter fleißig Geld verdient, erklärt uns Michael Wendler lieber pöbelnd seinen Kampf gegen die Regierung, die uns angeblich mit Corona nur alle knechten will.

Lesen Sie auch: Er ist der Ösi-Wendler: Ex-Schlagersänger und Verschwörungstheoretiker Christian Anders lästert über Helene Fischer >>

Lesen Sie dazu jetzt auch: Pietro Lombardi von Paparazzi vor seinem Haus genervt – wollte er Fotos von Laura Maria Rypa? >>

Michael Wendler: Neue wirre Nachrichten bei Telegram

Michael Wendler pöbelt wieder. dpa/ Rolf Vennenbernd

Lesen Sie auch: Junggesellenabschied im ZDF-Fernsehgarten: Gast lässt sich Glatze schneiden und lästert live über Andrea Kiewels Show! >>

Nun kann nicht einmal Michael Wendler leugnen, dass die Einschränkungen der persönlichen Freiheit zurückgenommen wurden. Was macht der kluge Verschwörungstheoretiker dann? Genau, er wirft einen düsteren Blick in die Zukunft. Denn da wird bestimmt alles noch viel schlimmer als bisher schon.

Bei Telegram schreibt der Wendler (natürlich in Großbuchstaben): „Ab Herbst drehen sie vollkommen durch. Jetzt geht es den Ungeimpften an den Kragen. Deutschland wird zum Hexenkessel.“

Wedler: „Deutschland wird zum Hexenkessel“

Hui, da kriegen jetzt aber alle Angst. Warum nur werden wir zum Hexenkessel? Das verrät der ehemalige Schlagersänger natürlich nicht. Es soll ja auch spannend bleiben. Dass bisher keine seiner Prognosen eingetreten ist, stört offenbar weder ihn noch seine Anhänger.

Ganz sicher würde uns der Wendler auch erklären können, warum seine wirren Aussagen gar nichts mit der Werbung darunter zu tun haben. Dort sollten wir nämlich Elektroschocker und Pfefferspray-Pistolen kaufen...

Laura Müller: Der fast nackte „Car Quickie“

Friedlicher geht es bei Ehefrau Laura Müller zu. Sie produziert fleißig Videogrüße und viel nackte Haut gegen Bezahlung. Dafür entkleidet Sie sich bei Instagram erst auf dem Boot dann auf dem Jetski. Noch heißer (weil teurer) zugehen soll es ja bei OnlyFans.

Dort hat Laura ihre Abonnenten zuletzt mit einem „Car Quickie“ überrascht. Die Wendler-Frau räkelt sich zur Abwechslung in  Unterwäsche in einem Auto. Wenn sie dafür auf Komplimente gehofft hat, wurde sie von der Internet-Gemeinde allerdings enttäuscht. Es hagelte Kritik – und viel Spott!

Laura Müller weiß: Sex sells! Instagram/lauramuellerofficial

Exklusiv für die zahlenden Kunden ist die Unterwäsche pink und die Kulisse ein Auto (statt Boot oder Jetski). Auf einem Bild streckt die 21-Jährige ihren Oberkörper aus dem Fenster, auf einem anderen presst sie sich förmlich in den Autositz... Dafür zahlt man doch gerne. Oder?

Böser Spott über Lauras Fotos

„Das sieht mir eher nach nem Migräneanfall aus“, lästert ein Nutzer auf Instagram. „Hoffentlich klebt sie nicht auf den Autositzen  fest“, spottet ein anderer. Und ein Dritter schreibt: „Jetzt hockt sie in Unterwäsche im Auto? Na toll“. Begeisterung klingt anders.

Lesen Sie auch: Polizei entdeckt Kinderleiche in einem Garten – ist es der vermisset Gino (9)? >>

Ausführlich posierte Laura Müller auch auf den neuen Jetski. Instagram/lauramuellerofficial

„Was für blöde Fotos“, fasst ein Nutzer zusammen. „Das einzig Heiße an den Bildern ist vielleicht die Temperatur draußen, die man erahnen kann.“ Eine positive Stimme gab es aber immerhin: „Endlich mal eine andere Farbe“, freute sich ein User. Zuletzt hatte Laura  auf vielen Fotos nur noch blaue Unterwäsche getragen.