RTL muss nun auch in der Rückrunde auf Lukas Podolski verzichten. RTL/Stefan Gregorowius

Im vergangenen Sommer wurde Lukas Podolski als neues Gesicht von RTL vorgestellt. Der Weltmeister von 2014 sollte nicht nur Experte bei den Fußballübertragungen des Kölner Senders sein, sondern auch beim Supertalent in der Jury sitzen. Doch daraus wurde nichts. Eine Corona-Infektion direkt nach dem Drehstart bremste den ehemaligen Nationalspieler aus. Lediglich in einer Sendung war die groß angekündigte Neuverpflichtung zu sehen. Und nun ist klar: Auch in diesem Frühjahr wird Lukas Podolski RTL nicht in dem Maße zur Verfügung stehen wie erwartet.

Lukas Podolski fällt als RTL-Fußball-Experte aus

Denn eigentlich sollte Podolski wie schon in der Hinrunde zusammen mit Robby Hunke und Arnd Zeigler die Spiele der der Europa League und die der Conference League besprechen. Doch dazu wird es in der Rückrunde wohl erst mal nicht kommen – und das, obwohl die Europa League mit deutschen Spitzenteams wie Borussia Dortmund und RB Leipzig, aber auch dem großen FC Barcelona sehr interessant werden dürfte.

Lesen Sie auch: Zwei Kanäle und viel Bettelei: SO viel Kohle machen Michael Wendler und Laura Müller auf Onlyfans im Monat >>

Lukas Podolski steht noch regelmäßig für Górnik Zabrze auf dem Fußballplatz. Imago/Newspix

Lesen Sie auch: „Ich seh aus wie eine Sexpuppe“: DSDS-Sternchen Melody Haase schockt nach Besuch in Berliner Beauty-Bar >>

Der Grund für Podolskis Ausfall ist allerdings diesmal nicht Corona, sondern Podolskis Fußball-Karriere. Die hat der Offensivmann nämlich auch mit 36 Jahren noch nicht beendet. Podolski löste nämlich im vergangenen Spätsommer ein langjähriges Versprechen ein und unterschrieb beim polnischen Erstligisten Górnik Zabrze, bei dem Klub, den er schon als Kind als Fan unterstützt hatte.

Lukas Podolski: Seine Spiele mit Zabrze passen nicht zum RTL-Sendeplan

Und in der Rückrunde lassen sich die Termine des polnischen Erstligisten offenbar nicht mehr so gut mit denen von RTL koordinieren wie noch im Herbst. Dabei geht es für Zabrze zumindest in der Liga um nicht mehr viel. Aktuell steht man auf Platz sechs. Die Abstiegsplätze sind beruhigende 13 Punkte entfernt, aber auch Platz drei, der sicher in die Qualifikation zur Europa Conference League führen würde, ist schon neun Punkte weg. Podolski trug nach anfänglichen Schwierigkeiten bislang vier Tore zu dieser Tabellenposition bei.

Wichtig wird es hingegen im Pokal, dort steht Zabrze nach einem Derby-Sieg im Viertelfinale gegen Piast Gliwice im Viertelfinale. Der Sieger des Pokals qualifiziert sich ebenfalls für die Conference League. Sollte Zabrze sich qualifizieren, dürfte Podolski auch in der kommenden Hinrunde keine Zeit für RTL haben.

Lesen Sie auch: Neue Gerüchte um Valentina Pahde und Rurik Gislason: Ist jetzt schon wieder alles aus? >>

Ansgar Brinkmann wird Podolski als Fußball-Experte ersetzen. Imago/DeFodi

Lesen Sie auch: Ist das sein Ernst? Mega-Star Tom Holland würde gerne mal ins Dschungelcamp – DAS ist der Grund >>

Der Kölner Sender hat sich indes zunächst einmal für die aktuelle Rückrunde um Ersatz gekümmert: Ex-Profi und Ex-Dschungelcamper Ansgar Brinkmann wird bis zum Saisonende übernehmen. Mal schauen, wie sich der „weiße Brasilianer“ als Experte schlägt.