Pietro Lombardi hat einen Bruder namens Marco. Und der will auch berühmt werden. Fotos: Imago/Future Image, Instagram/Marco Lombardi

Ja, tatsächlich Pietro Lombardi hat einen Bruder. Der heißt Marco, ist drei Jahre älter und eifert seinem kleinen „Fratello“ ordentlich nach. Nicht nur, dass er auch auf zahlreichen Fotos Mütze trägt – nun will er auch so berühmt wie sein kleiner Bruder werden. Dafür ging er nun sogar zum Beauty-Doc.

Pietro Lombardis Bruder Marco will ins Dschungelcamp

„Mein Bruder ist für mich ein riesiges Vorbild. Ich würde gerne so berühmt werden wie er. Ich habe bei ihm gesehen, wie man von ganz klein ganz groß werden kann. Und ich würde gerne ins Dschungelcamp kommen!“, erklärte der 31-Jahre alte Marco Lombardi der Bild. 

Bis ins Dschungelcamp dürfte es für den älteren Lombardi aber noch ein weiter weg sein. Schließlich hat er zwar einen berühmten Nachnamen, anders als sein Bruder Pietro aber keine bekannten Gesangstalente. Immerhin: Auf Instagram verfügt er - sicherlich auch dank der berühmten Verwandtschaft - über mehr als 22.000 Follower. Dort zeigt er ein paar Tiktok-Tänzchen, Fotos mit seinem berühmten Bruder oder seinem (nicht berühmten, aber dafür sehr süßen) Sohn. Selbstironisch beschreibt er sich als „Deutschlands Lieblings Influencer und Model“.

Lesen Sie auch: Pietro Lombardi: Hauptsache Alessio ist wieder da! >>

Da er aber offenbar wirklich nach Öffentlichkeit strebt, wagt er nun den Schritt zum Beauty-Doc. Eine OP holte sich der 31-Jährige dort aber nicht ab. Vielmehr gab es eine Fitness- und Beauty-Infusion, die ihn aufputschen und ihm Power geben soll. Bald soll auch noch eine Gesichtsbehandlung folgen, damit es ihm gelingt, bekannter zu werden.

Marco stellte übrigens klar, dass er nicht als großer Bruder von Pietro Lombardi bekannt werden, sondern sich viel lieber „etwas Eigenes aufzubauen“ wolle. „Pietro unterstützt mich bei allem, dafür bin ich ihm auch dankbar. Aber ich möchte Deutschland zeigen, wer ich bin, welchen Charakter ich habe und was mich ausmacht“, sagt er. Die Öffentlichkeit hingegen muss sich wohl noch etwas gedulden, bis sie herausfindet, was Marco Lombardi ausmacht. Denn so richtig klar, ist das noch nicht geworden.