Die Polizei ermittelt gegen Schauspieler Armie Hammer. Foto: AP/Richard Shotwell

Nach Vergewaltigungsvorwürfen gegen den US-Schauspieler Armie Hammer hat die Polizei von Los Angeles Ermittlungen aufgenommen. Genauere Angaben zu ihrer Untersuchung machte die Polizei am Donnerstag (Ortszeit) nicht. Stunden zuvor hatte eine 24-Jährige den aus dem Hollywood-Film „Call Me By Your Name“ bekannten Schauspieler beschuldigt, sie im Jahr 2017 mehr als vier Stunden lang brutal vergewaltigt zu haben. Hammer wies die Vorwürfe zurück.

Die 24-jährige Ex-Partnerin Hammers erhob die Vorwürfe während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit ihrer Rechtsanwältin Gloria Allred. Sie beschuldigte Hammer ferner, ihren Kopf „wiederholt“ gegen eine Wand geschlagen zu haben. Ihre Füße habe er er so lange mit einer Gerte traktiert, bis sie nicht mehr habe gehen können. Hammer und die Frau hatten sich den Angaben zufolge 2016 über den Online-Dienst Facebook kennengelernt. Während ihrer von regelmäßigen Trennungen geprägten vierjährigen Beziehung habe Hammer sie „mental, emotional und sexuell“ missbraucht, betonte die Frau.

Hammer zog sich wegen Missbrauchsvorwürfen zurück

Unklar war zunächst, ob die Ermittlungen der Polizei sich auf die Anschuldigungen der 24-Jährigen gegen Hammer bezogen oder auf Angaben anderer Frauen.

Lesen Sie auch: Sadomaso-Fantasien und Blutsaugen: Steht Armie Hammer auf Kannibalen-Sex? >>

Der Hollywood-Schauspieler wies die Vorwürfe über seinen Anwalt zurück. Andrew Brettler erklärte, sein Mandant habe stets „komplett einvernehmliche“ sexuelle Beziehungen geführt. Das angebliche Missbrauchsopfer habe dem Schauspieler im Juli des vergangenen Jahres eine Textnachricht mit expliziten sexuellen Bitten geschickt. Dies lasse ihre Angaben zweifelhaft erscheinen, argumentierte er. Brettler hat bereits in der Vergangenheit Missbrauchsvorwürfe anderer Frauen gegen Hammer bestritten.

Der 34-jährige Schauspieler hatte sich wegen Missbrauchsvorwürfen zuletzt aus einer Reihe von Filmprojekten zurückgezogen, darunter der Produktion „Shotgun Wedding“ mit Jennifer Lopez. Im Februar trennte sich seine Agentur wegen im Internet verbreiteter Anschuldigungen von Hammer. Für seine Rolle in „Call Me By Your Name“ war Hammer 2017 für einen Golden Globe nominiert worden.