Jamie Spears, Vater von Sängerin Britney Spears (r.), ist ins Visier des FBI geraten. Er soll seiner Tochter heimlich abgehört haben.  AP Photo

Dass er sich bald nicht mehr länger als Vormund seiner Tochter eine goldene Nase verdienen kann, ist gerade sein geringstes Problem. Denn Jamie Spears soll laut eines Berichts der Webseite „Deadline“ ins Visier des FBI geraten sein. Die Bundespolizei soll bereits Ermittlungen wegen illegaler Abhörung eingeleitet haben, um festzustellen, ob ein Strafbestand gegen den 69-Jährigen vorliegt.

Grund dafür sind die Enthüllungen aus der neuen „Controlling Britney Spears“- Dokumentation des Streamingsenders Hulu. Danach soll Vater Spears die Pop-Prinzessin heimlich überwacht haben – selbst im Schlafzimmer. Nach den Gesetzen des Bundesstaates Kalifornien müssen bei Audio- und Videoaufnahmen oder Mitschnitten alle Beteiligten vorher zustimmen – sonst ist der Akt illegal.

Lesen Sie auch: Verlobung mit Sam Asghari: Britney Spears will heiraten! >>

Wurde Britney Spears mit installierten Spionagegeräten abgehört?

Spears-Anwalt Mathew Rosengart wetterte deshalb auch in einem neuen Antrag vor dem Obersten Gericht von Los Angeles gegen Jamie Spears: „Er hat ein unglaubliche Linie überschritten“. Er beruft sich auf die Aussage von Alex Vlasov, Ex-Mitarbeiter des Security-Unternehmens Black Box Security, der in der Hulu-Doku enthüllte: Britneys Kommunikationen wurden allesamt mit von seiner Firma installierten Spionagegeräten abgehört. Rosengart, ein ehemaliger Bundesanwalt: „Es gibt zwar noch keine Beweise, aber wir verlangen aggressive Ermittlungen. Ein Abhörgerät in Britneys Schlafzimmer zu installieren, das wäre besonders abscheulich, unentschuldbar und würde alle ihre Aussagen gegen ihren Vater nur noch bekräftigen“.

Rosengart glaubt sogar, dass Jamie Spears die Aussage verweigern könnte, um sich nicht selbst zu belasten, wenn er bei der nächsten Anhörung von ihm im Zeugenstand befragt wird – „das wäre besonders schwerwiegend und sehr eindeutig!“

Jamie Spears ist seit 2008 der Vormund seiner Tochter Britney Spears

Laut „TMZ“ will Jamie Spears mit allen Mitteln verhindern, dass er vom Familiengericht als Vormund gefeuert wird. Denn sonst würde es den Anschein erwecken, er hätte sich was zuschulden kommen lassen. Ein Insider: „Jamie ist nach wie vor bereit, freiwillig als Vormund abzutreten. Er besteht darauf, nichts Unrechtmäßiges getan zu haben. Und wenn er abtritt, gibt es auch keinen Grund, noch weiter darüber zu verhandeln, ob er als Vormund noch tragbar ist.“