Die britische Sängerin Adele singt das Lied „Hello“ bei der Verleihung der Grammy Awards. Matt Sayles/AP/dpa

„Es tut mir so leid!“ Eine in Tränen aufgelöste Adele entschuldigte sich mit einem Video auf Twitter bei ihren Fans. Genauer gesagt bei allen, die sich bereits ein sündhaft teures Ticket für ihren neue Show „Weekends With Adele“ für dieses Wochenende gekauft hatten. Denn die „Hello“-Sängerin muss die Premiere im Caesar Palace von Las Vegas verschieben – weil Corona ihr einen Strich durch die Rechnung macht.

Das schlechte Gewissen sah man Adele sofort an, als sie versuchte auf ihrem Video die richtigen Worte zu finden: „Hi, ehh, hört mal. Es tut mir so leid, aber mein Show ist nicht fertig. Wir haben absolut alles versucht, was nur möglich war, um alles zeitig zusammen zu bekommen. Und um es für euch gut zu machen. Doch wir wurden regelrecht zerstört durch Lieferschwierigkeiten und Covid.“

Adele musste wegen Corona ihre Konzerte absagen

Dann begann Adeles Stimme zu zittern: „Die Hälfte meiner Crew, die Hälfte meines Teams liegt mit Covid flach – immer noch. Es ist unmöglich, die Show fertig zu stellen. Ich kann euch nicht das bringen, was ich gerne möchte und es bricht mir das Herz.“ Dann flossen die Tränen: „Es bricht mir so das Herz und es tut mir leid, dass ihr es auf die letzte Minute erfahren müsst. Ich bin seit 30 Stunden wach und habe versucht, es irgendwie möglich zu machen. Aber die Zeit ist abgelaufen und es ist mir so peinlich. Ich bin so wütend und ich schäme mich wirklich. Es tut mir für alle leid, die angereist sind“.

Lesen Sie auch: Danni Büchner: Darum zeigt die frisch Verliebte das Gesicht von ihrem Freund Sohel nicht? >>

Adele und ihr Team sind bereits dabei, neue Auftrittsdaten zu koordinieren: „Wir werden alle ausgefallenen Termine nachholen“. Wann ihre erste Show starten kann, sagte sie nicht. Und wiederholte noch einmal ihre Entschuldigung: „Wir mussten gegen so viel ankämpfen und sind einfach nicht bereit. Sorry!“

Viele Fans – einige hatten bis zu 30 000 Dollar auf den Schwarzmarkt für die erste Show bezahlt – waren frustriert. Ein britischer Anhänger schimpfte: „Unglaublich, was für eine Schande. Und ich dachte die Yankees wüssten was sie tun, Corona oder nicht.“ Eine Frau aus Oklahoma beschuldigte Adele, „Krokodiltränen“ zu weinen: „Du hast doch überhaupt keine Ahnung, wie schwer es ist, das Geld für Flüge und so kurzfristig stornierte Hotel zurückzubekommen. Ich bin so enttäuscht von dir!“