Till Lindemann, Frontmann von Rammstein. Foto: dpa/Christophe Gateau

Was haben die Berliner Band Rammstein und die Spielzeugmarke Lego gemeinsam? Beide haben unfassbar viele Fans! Und bald könnte ein Produkt auf den Markt bringen, das beide unter einen Hut bringt! Denn: In einem Wettbewerb des Spielzeugherstellers hat ein irrer Fan die riesige Bühne der letzten Rammstein-Tour aus Lego nachgebaut, sammelt nun online Stimmen dafür. Wenn genug Leute dem Rammstein-Spielzeug ihre Stimme geben, könnte die Bühne der Schock-Rocker bald als Bausatz auf den Markt kommen.

Lego-Spielzeug: Rammstein-Bühne besteht aus mehr als 1000 Einzelteilen

Der Nutzer namens „Airbricks“ bastelte eine Mini-Version der Bühne aus stolzen 1493 Steinchen. Stimmen mehr als 10.000 Fans online für den Bausatz ab, geht er in die Produktion und wird als Spielzeug verkauft.

Die riesige Rammstein-Bühne war auch im Berliner Olympiastadion aufgebaut. Foto: dpa/Christophe Gateau

Die Idee sei ihm – natürlich – während der Pandemie gekommen. Er habe sich die Steinchen als Ersatz für die ausgefallenen Konzerte geschnappt, berichtet das Musik-Portal „Morecore“. „Ich habe das Modell kreiert, um mich an die guten Zeiten zu erinnern, die ich bei Konzerten verbracht habe, als es diese Krankheit noch nicht gab“, schreibt er.

Auf verschiedenen Rammstein-Fanseiten wurde die Idee bereits gefeiert.

Fotos: Facebook

„Der Aufbau kann abhängig vom eigenen Geschmack variiert werden – und es gibt einen funktionierenden Aufzug, damit man sich nach dem Konzert bei den Zuschauern verabschieden kann“, schreibt er dazu. Tatsächlich hatte auch die echte Bühne einen solchen Aufzug, die Rocker um Till Lindemann fuhren damit am Ende ihrer Show in den Bühnen-Himmel und verschwanden. „Ich hoffe, dass viele von euch das gut finden und für mein Projekt voten.“ Mehr als 2000 Stimmen sind bereits zusammengekommen, 600 Tage Zeit verbleiben noch. Es sollte also schaffbar sein.

Lesen Sie auch: Sensations-Nachricht für „Rammstein“-Fans: Produzent veröffentlicht erste Details zum neuen Album >>

Für die Fans wäre ein solches Lego-Set eine Freude – denn wer weiß, wie lange sie aufgrund der Coronakrise noch auf die Nachhol-Konzerte warten müssen. Und: Das Lego-Set wäre sicher eine großartige Erweiterung für die Fan-Artikel, die es zur Berliner Band bereits gibt. Im vergangenen Jahr brachte ein Holzkünstler aus dem Erzgebirge sogar ein eigenes Till-Lindemann-Räuchermännchen auf den Markt (KURIER berichtete).