Komikerin Ilka Bessin als Cindy aus Marzahn während eines Auftritts in Berlin. Foto: Imago/Sherf

Es ist schon jetzt eine der Comeback-Sensationen des Jahres – und dürfte viele Comedy-Fans richtig glücklich machen! Nach fünf Jahren Pause feiert Komikerin Ilka Bessin in ihrer Rolle „Cindy aus Marzahn“ ihr Comeback – allerdings nur für einen einzigen Abend. Der Grund: Sie ist heute in der RTL-Show „RTL sagt Danke“ zu sehen, schlüpft dort noch einmal in den pinkfarbenen Jogginganzug.

Ilka Bessin tritt in der Show auf, ein Dankeschön für die Corona-Helden

Mit der Open-Air-Show, die am Baldeneysee bei Essen aufgezeichnet wird, möchte der Sender jenen Menschen „Danke“ sagen, die während der anderthalb Jahre andauernden Corona-Pandemie viel für die Gesellschaft leisteten – das Dankeschön gilt etwa den Pflegerinnen und Pflegern, Mitarbeitern in medizinischen Bereichen, Menschen in den Supermärkten, Post-Zustellern und vielen anderen.

„Die Crème de la Crème der deutschen Comedy-Szene kommt bei RTL zusammen und sorgt für einen fantastischen Sommerabend voller Humor und Unbeschwertheit“, heißt es in einer Ankündigung. „Stellvertretend für alle Zuschauer:innen vor den Bildschirmen, werden systemrelevante Berufsgruppen zum großen Live-Event eingeladen, um vor Ort in entspannter Atmosphäre einen unterhaltsamen Abend zu erleben.“

Ilka Bessin bei der Präsentation ihres Buches „Abgeschminkt“ im Mercure Hotel MOA.  Foto: Imago/Future Image

Mit dabei ist auch Ilka Bessin – die Komikerin stand im Jahr 2016 zuletzt in ihrer Paraderolle als „Cindy aus Marzahn“ auf der Bühne, hängte den pinkfarbenen Jogginganzug dann aber an den Nagel, ganz zum Leidwesen ihrer Fans. Den Abschied von der Figur begründete sie unter anderem damit, in Zukunft auch mehr ernste Themen ansprechen zu wollen.

Lesen Sie dazu auch: Comedy-Legende Hugo Egon Balder: Witzige Beichte bei Barbara Schöneberger! DARUM ist er bei „Genial daneben“ mal im Studio eingeschlafen >>

„Zum Beispiel, dass man über Kinderarmut redet oder über Rentner, die am Existenzminimum leben, die ihr Leben lang gearbeitet haben und jetzt einfach nicht vernünftig versorgt sind. Als Cindy aus Marzahn war das schwierig“, sagte sie in einem Interview mit „Planet Interview“. „Ich wollte vermeiden, dass die Leute nicht verstehen, in welchem Zusammenhang ich so etwas sage, oder dass sie denken, ich mache mich darüber lustig.“

Doch nun tritt sie bei dem Event noch einmal auf – aber eben nur ein einziges Mal. An ihrer Seite unter anderem: Mario Barth, Sascha Grammel, Die Ehrlich Brothers, Oliver Pocher, Atze Schröder, Paul Panzer, Mirja Boes, Özcan Cosar. Moderiert wird der Abend von Lola Weippert und Daniel Hartwich. Los geht es am Sonnabend um 20.15 Uhr auf RTL.