Zauberer Jannick Holste verblüffte beim „Supertalent“ sogar die Ehrlich Brothers mit seiner Illusions-Nummer. Fotos: TVNOW/Stefan Gregorowius

Es ist das erste Mal, dass zwei Magier in der Jury von „Das Supertalent“ sitzen – nach dem Ausstieg von Poptitan Dieter Bohlen aus der Castingshow gehören nun Andreas und Chris Ehrlich, besser bekannt als die „Ehrlich Brothers“, zum festen Team. Gleich in der ersten Show am Sonnabend durften sie sich über zwei Zauberer unter den Kandidaten freuen. Einer davon, gerade 19 Jahre alt, verblüffte mit Mega-Illusionen – und entlockte den Profi-Magiern eine süße Beichte…

Jannick Holste (19) verblüfft beim „Supertalent“ mit seinen Illusionen

Jannick Holste aus dem Örtchen Geseke im Kreis Soest stellte sich bei der Talentshow als Kandidat vor. „Meine Leidenschaft ist das Zaubern“, sagte er bei der Vorstellung. „Als Neunjähriger habe ich das für mich entdeckt – und seit ich zwölf bin, mache ich meine eigenen Bühnenshows.“

Lesen Sie dazu auch: Nach dem Rauswurf von Dieter Bohlen: Neustart für das „Supertalent“! So lief die erste Folge mit der neuen Jury >>

Seitdem tritt er beispielsweise auf Stadtfesten auf. „Meine Freunde und Familie unterstützen mich bei dem, was ich mache, mein Vater fährt mich zu jedem Auftritt.“

Eine der möglichen Jury-Besetzungen: Die „Ehrlich Brothers“, Chantal Janzen, Andrea Kiewel und Michael Michalsky bei „Das Supertalent“. Foto: TVNOW/Stefan Gregorowius

Klar, dass die „Ehrlich Brothers“ zu seinen großen Vorbildern gehören. Und die sitzen in der Jury – was sagen sie dazu? „Wir freuen uns sehr darüber, dass Magier in dieser Sendung auftreten“, sagt Andreas Ehrlich. „Ich weiß aus Erfahrung: Man ist sehr nervös als Magier. Uns geht das bis heute so.“ Was für eine süße Beichte! Jannick solle deshalb ausblenden, dass so viele Menschen hier sind.

Lesen Sie jetzt auch: MIT VIDEO! Peinlicher Auftritt beim „Supertalent“: Diese Comedy-Nummer geht nach hinten los! Aber: Wer ist die irre Hildegard? >>

Und dann geht sie los, die Wahnsinns-Show. Jannick gibt Gas, lässt seine Assistentinnen erscheinen und verschwinden, zwischendurch wird getanzt, die nächste junge Frau durchbohrt er mit Metallspießen. Die Jury ist begeistert! „Ich bin wirklich geplättet“, muss auch Andreas Ehrlich zugeben. „Den Spagat zwischen Zauberei und Tanz – das war für mich wirklich toll. Habe ich auch nicht mit gerechnet.“

Der komplette Auftritt von Zauberer Jannick Holste beim RTL-„Supertalent“.

Video: Youtube

Auch „Let’s Dance“-Star Motsi Mabuse und Entertainer Ricardo Simonetti sind angetan. „Es macht sich keiner hier Gedanken, wie viel Arbeit dahinter steckt“, erklärt Ehrlich zwischendurch.

Wird Zauberer Jannick etwa das nächste „Supertalent“?

„Du machst dir Listen – wer macht wann was? Das ist so viel Arbeit, das haben wir auch jahrelang unterschätzt. Und mit 19 war ich noch lange nicht so weit wie du – und mein Bruder schon gar nicht.“

Lesen Sie dazu auch: Nach Dieter Bohlens Aus beim „Supertalent“: Jetzt packt Bruce Darnell aus! DAS denkt er heute über den Pop-Titan >>

Jannick solle sich seinen Spaß, seine Freude, seine gute Laune behalten. Doch Chris Ehrlich tritt auf die Bremse. „Ich habe totalen Respekt vor deinem Anspruch, eine gute Show zu machen“, sagt er. „Aber wichtig in der Magie ist Originalität. Der nächste wichtige Schritt für dich ist, was die Illusionen angeht: Weg von Kisten hin zu originelleren Illusionen.“ Alle geben ein klares „Ja“, Jannick ist weiter. Ob es auch im Halbfinale so gut klappt? „Das Supertalent“ läuft jeden Sonnabend um 20.15 Uhr bei RTL.