Daniela „Danni“ Büchner packt bei „Promi Big Brother“ über das Ende der Beziehung zu Ennesto Monté aus! Fotos: Sat.1/Marc Rehbeck, Sat.1

Früher zogen die Teilnehmer bei „Promi Big Brother“ noch in einen Container, heute bekommen die Stars bei „Promi Big Brother“ gleich eine ganze Raumstation – und trotzdem ist eines geblieben: Es geht noch immer um große Auftritte, Beichten und Lästereien. In bester Dschungelcamp-Manier ist es auch dieses Mal Danni Büchner, die ihr Privatleben rigoros vor die Kameras zerrt. Denn: Schon in der dritten Folge der Show packt sie – wie könnte es anders sein – über die finale Trennung von Ennesto Monté aus!

Danni Büchner und Ennesto Monté trennten sich vor kurzer Zeit

Die beiden führten eine erbitterte On-Off-Liebe – nach dem Tod von Danni Büchners Mann Jens im Jahr 2018. „Dann war ich zweieinhalb Jahre alleine, habe jemanden kennengelernt, bei dem ich dachte: Ok, jetzt blühe ich auf, das wird toll“, verrät Büchner in der Show. Neun Monate dauerte die Zitter-Liebelei – die endgültige Trennung erfolge kurz vorm Start von „Promi Big Brother“.

Büchner gesteht laut Sat.1-Vorschau auch, wie verletzt sie danach war – die Trennung sei ein harter Schlag gewesen. „Während ich zuhause gelitten und geweint habe, mehrfach – beim letzten Mal habe ich eine Woche geweint – da habe ich gedacht: ,Ok, ich bleibe Single for life.‘ Wahrscheinlich bleib ich's auch.“ Sicher.

Lesen Sie auch: Jackpot bei „Bares für Rares“: Bietergefecht um Schmuckschatulle von gefeiertem Star – diesen gigantischen Preis bekommen die Kandidaten >>

Moderiert wird Promi Big Brother von Jochen Schropp und Marlene Lufen. Sat.1/Christoph Köstlin

Doch auch Mimi Gwozdz hat Erfahrungen in Sachen „öffentliche Trennung“ – sie bekam zwar in der TV-Show „Der Bachelor“ die letzte Rose und damit das Herz von Niko Griesert, doch der Traum von der großen Liebe hielt nicht ewiglich, sondern nur kurz. Er servierte sie öffentlich ab. „Ob der nett ist oder nicht – ich fand das alles irgendwie Scheiße“, sagt Gwozdz. „Die komplette Staffel war einfach scheiße.“ Und wenn er plötzlich auf die Raumstation kommt? Schließlich ist auch Sat.1 immer für eine Überraschung gut. „Wenn er reinkommt, schmeißen wir alle mit der Flasche.“

Lesen Sie dazu auch: Er geht 2022 ins „Dschungelcamp“! Harald Glööckler verrät: So will er die TV-Show überleben – und DAVOR hat er Angst >>

Á propos Flasche: Manch ein Star hätte wohl besser einen Parfumflakon einpacken sollen, bevor es auf die Raumstation ging. Problem: Nur ein persönlicher Gegenstand pro Person darf mitgenommen werden. Und das sorgt bereits für die eine oder andere Müffelei. Etwa bei Soap-Darsteller Danny Liedtke. Er riecht nach Schweiß, stellt er selbst fest.

Hilfe kommt von Moderator Jörg Draeger („Geh auf’s Ganze!“) – er raucht, pustet das Shirt an. „Ich habe jetzt keine Möglichkeiten, ein Deodorant zu benutzen oder sonst was. Ich glaube, dass Rauch auch ein bisschen neutralisiert“, sagt Liedtke.

Danny Liedtke hat ein Stinke-Problem, Jörg Draeger hilft bei Promi Big Brother aus. Foto: Sat.1

Auf dem Klo funktioniert das schließlich auch. Nach dem Geschäft kann ein angezündetes und wieder ausgepustetes Streichholz den Mief vertreiben. Auf welche Ideen die Stars noch kommen? „Promi Big Brother“ läuft jeden Tag um 22.15 Uhr auf Sat.1.