Lucy Hellenbrecht als Nici und Lucas Bauer als Finn bei Rote Rosen ARD/Nicole Manthey

Vor zwei Jahren war Lucy Hellenbrecht Kandidatin bei „Germany’s Next Topmodel“. Bei der Castingshow von Heidi Klum schaffte es die Studentin aus Kassel immerhin auf den 16. Platz – und hat nun den nächsten Schritt im Showgeschäft gemacht! Die 23-Jährige steigt nämlich in der 20. Staffel der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ ein.

„Rote Rosen“ seit 2006 in der ARD

Bereits seit dem Jahr 2006 flimmert die Serie „Roten Rosen“ fünfmal die Woche zur Mittagszeit bei der ARD über die Bildschirme. Es geht – wie in jeder Telenovela – um mehrere eng miteinander verwobene Handlungsfäden und zahlreiche Beziehungsgeschichten. Im Zentrum des Ganzen steht das Fünfsternehotel Drei Könige in Lüneburg. Hier wird die Serie auch gedreht.

Jetzt auch lesen: „Küchenschlacht“-Fans begeistert: Cornelia Poletto moderiert beliebte Kochsendung mit neuer Frisur >>

Jetzt auch lesen: Echt jetzt? Ex-GNTM-Star Gisele Oppermann löscht für ihren Freund ihren Instagram-Account! >>

Ex-GNTM-Kandidatin Lucy Hellenbrecht zog nun extra für die Serie von ihrer Kasseler Heimat nach Niedersachsen und hatte das zunächst vor ihren fast 34.000 Followern auf Instagram geheim halten müssen. Nun aber machte sie ihren neuen Job öffentlich. „Ich bin jetzt schon eine Weile bei den Dreharbeiten von ‚Rote Rosen‘ dabei. Es ist bisher eine unfassbar krasse Erfahrung“, sagte sie in ihrer Instagram-Story.

„Rote Rosen“: Lucy Hellenbrecht spielt Pferdewirtin Nici

Bei „Rote Rosen“ soll Hellenbrecht ab Folge 3571 die Rolle der Nici Reichard spielen, die in Lüneburg als Pferdewirtin arbeiten will. Nici ist dabei die Tochter von Sandra, die von Henry Hübchens Tochter Theresa Hübchen gespielt wird. Sandra wiederum zog nach Lüneburg, um bei ihrem neuen Lebensgefährten Bernd (Tim Olrik Stöneberg) zu sein. Dessen Sohn Finn (Lucas Bauer) kommt gerade vom Auslandssemester zurück und bändelt alsbald mit Nici an. So weit, so telenovelatypisch.

Jetzt auch lesen: Liveblog zu „Joko & Klaas gegen ProSieben“: Wer gewinnt die Sendezeit? >>

Nici (Lucy Hellenbrecht, M.) mit ihrer Mutter Sandra (Theresa Hübchen, r.) und Anette (Sarah Masuch) ARD/Nicole Manthey

Jetzt auch lesen: Nachfolgerin von Irina Schlauch: Hanna ist die neue „Princess Charming“! >>

Doch in diese etwas altbackene und ziemlich auserzählte Telenovela-Geschichte mischt die ARD ein wenig frischen Wind. Denn die Figur Nici ist wie Schauspielerin Lucy Hellenbrecht eine trans Frau. Das verschweigt Nici ihrem auserwählten Finn aber zunächst. Der Erste, der es erfährt, ist Finns Vater Bernd – und der hat offenbar ein Problem damit, dass sein Sohn mit einer trans Frau zusammen ist und somit keine eigenen Kinder haben wird.

„Rote Rosen“: Was wird aus Nici und Finn?

Wie diese Liebesgeschichte ausgehen wird, ist unklar. Sicher ist, dass die ARD damit ein Thema in ihr Mittagsprogramm bringt, das dort bislang nicht stattgefunden hat. Aus der Ankündigung des Senders geht hervor, dass es auch um das Thema Outing gehen soll, denn Bernd soll von Nici explizit ein Outing fordern. Ebenso wird es um die Frage gehen, wie Finn mit dieser Information umgeht.

Jetzt auch lesen: „The Voice“-Moderator Thore Schölermann schießt gegen Dieter Bohlen und DSDS: „Ganz, ganz eklig!“ >>

Ob dieser Erzählstrang bei „Rote Rosen“ tatsächlich etwas zur Sichtbarkeit von trans Personen beiträgt oder nur Wunden aufreißt und mit Klischees spielt, wird sich am 31. Mai zeigen. Dann ist Lucy Hellenbrecht erstmals als Nici zu sehen.

„Rote Rosen“ läuft immer montags bis freitags um 14.10 Uhr in der ARD.