Ryan Reynolds (links) wird in einem New Yorker Restaurant seit Jahren für Ben Affleck gehalten. Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Was passiert, wenn „Deadpool“ mit „Batman“ verwechselt wird? Ryan Reynolds hat kein Problem damit. Er findet es sogar witzig, dass er in einer Pizzeria in Manhattan für seinen Superhelden-Kollegen gehalten wird. Im „Dear Hank & John“-Podcast erklärte der 45-Jährige: „Die Mitarbeiter glauben seit Jahren, dass ich Ben Affleck bin. Ich habe sie nie verbessert. Und inwischen wären sie wahrscheinlich sauer, wenn ich ihnen die Wahrheit sagen würde!“

Übrigens bekommt „Ben Affleck“ die Pizza nicht umsonst, sondern muss wie alle anderen dafür zahlen. Reynolds: „Sie haben sich das letzte Mal erkundigt, wie es J.Lo geht. Ich meinte nur ‚Großartig‘, hab mein Pizzastück genommen und bin gegangen. Ich hoffe, Ben bekommt wegen mir keinen schlechten Ruf, weil ich nicht redselig genug bin!“

Lesen Sie auch: Jetzt will auch Victoria Beckham! Alle fünf Spicegirls haben Lust auf eine Reunion-Tour! >>

Reynolds enthüllt auch, dass er sonst am häufigsten mit einem anderen in Kanada geborenen Ryan verwechselt wird: Ryan Gosling. Worüber sich Ehefrau Blake Lively regelmäßig lustig macht und ihrem Mann sogar einmal schon auf Social Media zum Geburtstag gratulierte – mit einem Foto von Gosling. Warum Reynolds auf keinen Fall der andere Ryan sein will: „Dann hätte ich als Star den Film ‚Notebook‘ total verhunzt. Mit mir hätte man sich den Film nicht angucken können!“

Lesen Sie auch: Seit einem Jahr in Dubai: Vermisst Georgina Fleur etwas an Deutschland? >>