Dieter Bohlen verdient nichts mehr mit DSDS.  Er kann es verkraften.  Foto: Imago/FuturexImage

Der Pop-Titan und sein unrühmlicher Abschied von „Deutschland sucht den Superstar“. Eigentlich sollte Dieter Bohlen am Samstagabend zum vorletzten Mal im Jury-Sessel von DSDS sitzen. Nachdem sein Haussender RTL aber die Trennung nach der aktuellen Staffel verkündet hatte, zog sich Bohlen schweigend in die Schmollecke zurück.

Nichts war von ihm zu hören. Bis er sich für die beiden Liveshows krank meldete. Offenbar hat ihn der Zwangsabschied von seinem Lieblingsprojekt hart getroffen. 

Lesen Sie auch: Petition für Supertalent und DSDS gestartet: Dieser Star soll Dieter Bohlen beerben >>

Bohlen gehört zu den reichsten Musikern

Ob Bohlen für seine Absage finanzielle Abstriche in Kauf nehmen muss, ist nicht überliefert. Fakt ist aber: Er würde es finanziell vermutlich kaum merken.  

Denn Bohlen gehört zu den reichsten Musikern (bzw. Musikproduzenten) des Landes. Natürlich kann sein Vermögen nur geschätzt werden. Sicher ist, dass sein Konto sehr, sehr gut gefüllt ist. 

Bohlens Vermögen

Die Experten von Vermoegenscheck.com taxieren Dieter Bohlen auf 135 Millionen Euro.  Wie aber verdient der inzwischen 67-Jährige sein Geld?

Lesen Sie auch: Es war ein Rausschmiss! Darum musste Dieter Bohlen bei DSDS gehen >>

Erste Millionen mit „Modern Talking“

Seine ersten Millionen machte Bohlen zusammen mit Thomas Anders als Pop-Duo „Modern Talking“. Das Duo soll allein zwischen 1985 und 1987 weltweit rund 50 Millionen Platten verkauft haben. Insgesamt dürften verkaufte Tonträger den größten Teil von Bohlens Einnahmen ausmachen – mehr als 180 Millionen hat er inzwischen verkauft. 

„Modern Talking“: Dieter Bohlen (rechts) und Thomas Anders 1985.   Foto: dpa/COLORplus

Außerdem produziert er Platten unter anderen für Schlagerstars wie Andrea Berg oder Beatrice Egli und hat mehrere Werbeverträge – zum Beispiel für das Modelabel „Camp David“. Auch mehrere Bücher hat Bohlen geschrieben und sogar Tapeten entworfen. 2019 ging er erstmals solo auf Tour. Die Konzerte waren größtenteils ausverkauft. 

Mit Sängerin Beatrice Egli produzierte Bohlen mehrere Platten. Foto: imago images/STAR-MEDIA

DSDS-Einnahmen fallen weg

Eine wichtige Einnahmequellen waren aber eben auch seine TV-Auftritte beim Supertalent und bei DSDS. Dafür soll er von RTL zuletzt insgesamt 2,5 Millionen Euro pro Jahr bekommen haben. Auch in diesem Jahr soll er noch voll kassieren.

Dieses Geld fällt künftig weg. Bohlen wird deshalb aber nicht am Hungertuch nagen.