Das Supertalent-Finale kann am 19. Dezember steigen. Foto: 
imago images/Revierfoto

Evelyn Burdecki kündigt an, nach dieser Show nicht schlafen zu können. Da bleibt ihr doch glatt der Mund offen stehen. Auch Chef-Juror Dieter Bohlen ist ganz verzückt in der neuen Folge von „Das Supertalent“, die Samstagabend (20.15 Uhr, RTL) in den deutschen Wohnzimmer flimmern wird. Und Bruce Darnell? Der drückt sogar den goldenen Buzzer, der einen Auftritt mit dem direkten Einzug ins Finale belohnt.

Unterhaltung ist garantiert, wenn Comedian Chris Tall mit einem Kandidaten um die Wette pupst – mit seinen Händen. Das Publikum tobt. Verrückte Hühner gibt es auch und Dieter Bohlen mutiert für einen kurzen Moment zum Affen.

RTL bricht mit „Supertalent“-Tradition

Alles wie immer also? Nicht ganz. Denn wie jetzt bekannt wurde, bricht RTL beim Supertalent mit einer langen Tradition. Und die betrifft den Sendetermin!

Grund ist – kein Scherz – echter Terminstress. Denn während eingefleischte Fans wissen, dass sie Samstagsabend vor dem Fernseher sitzen müssen, um keine Folge zu verpassen, müssen jetzt wohl liebgewonnene Gewohnheiten umgestellt werden. Denn um die Staffel rechtzeitig vor Weihnachten abzuschließen, muss das „Supertalent“ im Dezember Sonderschichten schieben. Neben dem Sendeplatz am Samstag wird die Castingshow dann auch donnerstags zu sehen sein, nämlich am 10. und 17. Dezember.

Die gute Nachricht ist aber: Das spektakuläre Supertalent-Finale gibt es noch vor Weihnachten - am 19. Dezember 2020. Da geht es dann nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern auch um den Sieg und die Prämie von 50.000 Euro.