Wahrsager Mike Shiva. Foto: Imago-Images/Geißer

In Deutschland kannte man ihn vor allem aus der sechsten Staffel von „Promi Big Brother“, in der Schweiz war Mike Shiva ein bekannter Esoteriker und TV-Wahrsager. Nun ist er am Freitag im Alter von nur 56 Jahren gestorben. Wie die Schweizer Zeitung „Blick“ unter Berufung auf sein engstes Umfeld berichtet, hatte der Wahrsager an Darmkrebs und einem Hirntumor gelitten. 

Shiva, der laut eigenen Angaben seit seinem 15. Lebensjahr eine Praxis in Basel betrieb, wo er seine Kunden spirituell beraten hatte, war in der Schweiz viele Jahre als Massenhypnotiseur und Kartenleger bekannt und trat damit auch im Fernsehen und Radio auf. Immer wieder wurde ihm vorgeworfen, Geld mit der Hoffnung verzweifelter Personen zu machen. 

Über die Grenzen der Schweiz hinaus wurde er vor allem durch seine Teilnahme an der Sat1-Show „Promi Big Brother“ im Jahr 2018 bekannt. Trotz Schmerzen, die er immer wieder artikulierte und Schüben seiner Platzangst, hielt der Wahrsager, der mit bürgerlichem Namen Michel Wehner hieß, zehn Tage im TV-Container durch und belegte den zehnten Platz.