Rippenbrüche: Sebastian Pufpaff hat schlimme Schmerzen.
Rippenbrüche: Sebastian Pufpaff hat schlimme Schmerzen. IMAGO/Sven Simon

Die Fans von „TV total“  wissen es schon seit vergangenen Mittwoch: Sebastian Pufpaff hat sich schwer verletzt, musste für die Moderation von „TV total“ bereits von Michael „Bully“ Herbig  ersetzt werden. Es war zu ahnen, jetzt steht es aber fest: Pufpaff kann auch bei der „TV total Wok-WM“ am Samstagabend (12. November, ab 20:15 Uhr auf ProSieben) nicht dabei sein.

Lesen Sie auch: „Hartz und herzlich“: Kultpaar Manja und Martin fristlos gekündigt – jetzt sind sie obdachlos! >>

Lesen Sie auch: Feuerwerk im Eiskanal: Wok-WM mit neuem Rekord – und ein GZSZ-Star war der Schnellste >>

Sebastian Pufpaff wollte auch im Wok die Nachfolge von Stefan Raab antreten.
Sebastian Pufpaff wollte auch im Wok die Nachfolge von Stefan Raab antreten. IMAGO/ANP

Lesen Sie auch: Trennung bei „Hochzeit auf den ersten Blick“-Paar Peter und Jaqueline: Jetzt sprechen beide Klartext! >>

Starke Schmerzen nach vierfachem Rippenbruch

Das Aus gab Pro7 unter anderem via Twitter bekannt: Die Wok-WM  findet also ohne „Puffi“ statt. Der 46-Jährige hatte sich bei einem Fahrradunfall mehrere Rippen gebrochen. Starke Schmerzen machen dem Moderator und Comedian die Teilnehme bei dem Kultevent unmöglich. 

Lesen Sie auch: Michael Wendler und Laura Müller: Ehe vor dem Aus? Dieser Promi spricht von Trennung! >>

Die „Wok-WM“ feiert nach sieben Jahren ihr Comeback auf den TV-Bildschirmen. Pufpaffs Vorgänger Stefan Raab hatte bei 13 Ausgaben nie gefehlt. So gerne wollte Puffi den 5 Goldmedaillen, die Raab gewonnen hatte, nacheifern. Daraus wird nun nichts. 

Lesen Sie auch: Beleuchtung bleibt an: Deutschland spart Energie – und ausgerechnet das Kanzleramt macht nicht mit! >>

Stattdessen werden zwei Mitglieder der Studioband Heavytones „das ‚TV total‘-Team im 4er-Wok zum Sieg führen“, heißt es vom Sender. Manfred „Manni“ Ludolf (60) steigt statt Pufpaff am Samstag „in den legendären 1er-Wok“ um, teilt Pro7 weiter mit. 

Lesen Sie auch: „TV Total Wok WM“: Noch ein Unfall! Evelyn Burdecki böse verletzt – Krankenhaus! >>

Pufpaff musste sich schon bei seiner wöchentlichen Pro7-Show „TV total“ kurzfristig von Michael „Bully“ Herbig (54) vertreten lassen. Der sorgte mit einem besonderen Ständchen für Lacher. Ein Liedtext handelte von Pufpaffs „rutschigem“ Radunfall und seinem „vierfachen Rippenbruch“. Eine Verletzung, die als besonders schmerzhaft gilt.

Lesen Sie auch: Autoball-Weltmeisterschaft: ProSieben holt das nächste Stefan-Raab-Format zurück >>

Sebastian Pufpaff: Erstes „Lebenszeichen“ nach der Verletzung

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen... 

Seinen Sturz kann der Moderator aber offenbar inzwischen schon wieder mit Humor nehmen. Es gibt ein erstes „Lebenszeichen“ des Moderators. Auf Instagram schreibt er zu einem Foto von sich, das ihn mit Gehhilfe auf einer Eislaufbahn zeigt: „Wie sagt mein Orthopäde? Ich komme langsam ins knackige Alter. Ich komme wieder, Puffiger denn je!“

„TV total Wok-WM“: Wer moderiert, wer fährt mit?

Moderiert wird das Spektakel „TV total Wok-WM“ von Elton. Schauspielerin Sophia Thomalla und Football-Moderator Christoph „Icke“ Dommisch interviewen die Teilnehmenden direkt an der Eisbahn.

Lesen Sie auch: Jetzt will Show-Gastronom Hans-Peter Wodarz seinem gestürzten Freund Alfons Schuhbeck zur Seite stehen>>

Als Teilnehmer sind u.a. dabei: Eko Fresh, Sükrü Pehlivan, Ali Güngörmüs und Sila Sahin als Team Türkei. Trymacs, Montana Black, Sascha Hellinger und Jens Knossalla als Team Youtube. Joey Kelly, seine Söhne Luke und Leon sowie Angelo Kellys Sohn Gabriel als Team Irland. Sarah Fresh, Carolin Niemczyk, Natalia Avelon und Klaudia Giez als Team Polen. Sowie Jürgen Milski, Isi Glück, Lorenz Büffel und Markus Becker als Team Mallorca. 

Bitter, aber Sebastian Pufpaff wird frühestens im kommenden Jahr selbst antreten können.