Jörg Draeger moderierte „Geh aufs Ganze!“, die Sendung mit dem Zonk ,schon von 1992 bis 1996 und in der späteren Neuauflage. Foto: imago/HRSchulz

Die Zeit der Samstagabendshow schien lange vorbei – denkste! Seit ein paar Wochen gibt es mit „The Masked Singer“ wieder ein abendliches TV-Lagerfeuer, um das sich Millionen Menschen versammeln. Bald erlebt „Wetten, dass..?“ sein Comeback. Und am Freitagabend lockt nun sogar wieder „Geh aufs Ganze!“ Die erfolgreiche Show mit dem Zonk lief von 1992 bis 1997 und von 1999 bis 2001, verschwand dann aus dem TV. Doch nun, 24 Jahre später, ist der Zonk wieder da!

Jetzt auch lesen: Schock bei „The Masked Singer“: Jetzt enthüllt der Sender den nächsten Star! Dass ER dabei ist, ist eine kleine Überraschung… >>

„Frühstücksfernsehen“-Star Daniel Boschmann steht vor der Kamera

Und das freut vor allem einen: „Frühstücksfernsehen“-Star Daniel Boschmann, der gemeinsam mit Moderator Jörg Draeger auf der Bühne stehen darf. „Das wird episch! Ich mache Praktikum beim Lord of Zonk, beim König des Zockens, dem Mann mit dem Zaubersakko“, sagt Boschmann. „Ich habe schon oft gesagt: Ich habe mir bei Jörg Draeger viel abgucken können und die Sendung damals locker 3716262718 Mal gesehen. Ich freue mich! ‚Geh aufs Ganze!‘ mit Jörg auf der ganz großen Bühne und ich passe auf, dass er nicht alles gewinnt.“

Lesen Sie jetzt auch: Stars völlig nackt bei „Adam sucht Eva“: DIESE Promis ziehen in der neuen Staffel der Nackedei-Show blank – und darum machen sie mit >>

TV-Klassiker „Geh aufs Ganze!“: Das sind die Regeln des Zonk-Spiels

Drei neue Folgen der Kult-Gameshow sind geplant, ausgestrahlt werden sollen sie ab dem 26. November immer freitags um 20.15 Uhr auf Sat.1. „Für die Kandidatinnen und Kandidaten geht es um Geld- und Sachpreise, aber auch um die schönste Niete im deutschen Fernsehen: den Zonk“, heißt es in einer Ankündigung des Senders.

Lesen Sie jetzt auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“-Expertin verrät: Darum wissen wir eigentlich gar nicht, ob das Paar wirklich zusammenpasst >>

Ein Stück TV-Geschichte: Jorg Draeger mit dem Zonk in einer alten Folge von „Geh aufs Ganze!“. Foto: imago/teutopress

Die Erklärung der Regeln liest sich wie ein Ausflug in eine längst vergangene TV-Ära! „Bei ,Geh aufs Ganze!‘ werden Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Publikum aufgefordert, sich zwischen verdeckten, potenziellen Preisen in Umschlägen, Kisten, Toren oder anderen Requisiten zu entscheiden“, schreibt der Sender. „Gewinn oder Zonk? Was sich dahinter verbirgt, erfahren die Spieler und Spielerinnen zunächst nicht. Jörg Draeger versucht mit Geschick, Charme und durch das Bieten von Geldbeträgen, seine Gegenüber davon zu überzeugen, die getroffene Wahl zu ändern. Wer vertraut dem Zockerkönig?“

Lesen Sie jetzt auch: Quoten-Absturz bei „Supertalent“: Warum laufen dem Format nach dem Aus von Dieter Bohlen die Zuschauer weg? >>

Auch Draeger, der das Format schon von 1992 bis 1996 moderierte, freut sich auf das Comeback. „Der Zonk und ich, das ist eine perfekte Symbiose zwischen Mensch und Fabelwesen. Wir sind eins, das ist es auch, was damals den Erfolg von ‚Geh aufs Ganze!‘ ausgemacht hat“, sagt er.

Werden die neuen Folgen „Geh aufs Ganze!“ so wie in den 90er-Jahren?

„Ich habe diese Sendung nicht nur moderiert, ich habe sie wie mein eigen Fleisch und Blut geliebt.“ Jahrelang habe er sich gewünscht, eine Neuauflage zu starten. „Ich habe mir vorgenommen, dass die nostalgische Euphorie der Neunziger mit dem standhält, was ein modernes Format leisten muss.“