Moderatorin Sylvie Meis dpa/Christian Charisius

Cowboys und Monster statt Mode und Glamour: TV-Moderatorin Sylvie Meis (43) ist nach eigenen Angaben großer Fan brutaler und blutiger Fernsehserien. „Viele würden aufgrund meines Berufs vielleicht denken, dass ich privat nur ‚Sex and the City‘ oder ‚Gossip Girl‘ gucke“, erzählt das Model im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Lesen Sie auch: Bill Kaulitz (32) verrät pikante Sex-Geheimnisse: Heimliche Affäre mit dem besten Freund! >>

Tatsächlich könne sich die 43-Jährige jedoch für deutlich düsterere Serien mindestens genauso sehr begeistern. „Meine absolute Lieblingsserie der letzten eineinhalb Jahre ist ‚Yellowstone‘. Das ist eine ziemlich heftige, männliche und brutale Serie, in der Kevin Costner einen Cowboy spielt – aber ich bin sowas von süchtig.“

Sylvie Meis: Bin süchtig

Auch die polnisch-amerikanische Fantasyserie „The Witcher“, in der der mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattete Hexer Geralt von Riva (Henry Cavill) grässlichen Monstern den Garaus macht, hat es der Moderatorin angetan. „Ich liebe ‚The Witcher‘ – und das nicht nur, weil der Hauptdarsteller so gut aussieht, sondern vor allem wegen der starken Frauen, die mitspielen“, so die 43-Jährige.

Jetzt auch lesen: Reiner Calmund wiegt nur noch die Hälfte: DIESEN Fehler habe ich beim Abnehmen gemacht >>

Ab dem 21. März steht Sylvie Meis selbst jedoch erst mal wieder vor der Kamera: als Moderatorin der siebten Staffel von „Love Island“.